Folge uns

Chrome OS

Chrome OS bekommt verbesserte Verbrauchsanzeige für Datenspeicher

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Chrome Logo Header

Google arbeitet derzeit an einer Verbesserung der Anzeige des verbrauchten bzw. belegten Datenspeichers für Geräte mit Chrome OS. Wer ein Chromebook so richtig intensiv nutzt, wird mit dem meist sehr klein gehaltenen Datenspeicher von meist nur 16 oder maximal 32 GB schnell an seine Grenzen kommen. Daran ändert Google zwar jetzt mit einer neuen Funktion nichts, will uns aber besser über den belegten Datenspeicher aufklären.

Neu ist dafür eine aktualisierte Anzeige in den Einstellungen, die etwas genauer aufschlüsselt, welche Daten den Datenspeicher belegen. Sind nun meine Downloads so groß oder belegen vielleicht doch die Offline-Dateien aus Google Drive zu viel meines Datenspeichers? Das werden wir dank der Neuerung bald mit einem Klick erfahren können. Keine überkrasse Neuerung, wenigstens aber kleines verbessertes Detail.

2016-06-24 10_40_26

Im Dev Channel von Chrome OS kann bereits die neue Flag auf Wunsch aktiviert werden: chrome://flags/#enable-storage-manager.

(via Francois Beaufort)

Kommentare

Beliebt