Dass Chrome OS ein Benachrichtigungscenter hat, finde ich ja gar nicht verkehrt. Aber wie es um gesetzt wird – das steht auf einem anderen Blatt. In der Hinsicht ist es nämlich absolute Grütze, mal ganz abgesehen von der kaputten Synchronisierung, sodass Notifications, die man auf dem Smartphone schon weggewischt hat, hier nochmal auftauchen.

Doch offenbar besteht noch Hoffnung, denn nun geht man in kleinen Schritten Richtung Zukunft. Der System Tray liegt ja direkt darunter und hat sich meines Wissens nach – solange ich das Chromebook nutze – nicht geändert. Es gibt Schnellzugriffe aufs WLAN, die Einstellungen, Bluetooth, Akkustand und so weiter.

Alles für den Touch

Angesichts der neuen Chrome-OS-Tablets muss man die UI jedoch auch etwas touchfreundlicher gestalten. In diesem Zuge werden das Benachrichtigungscenter und der Tray zusammengeführt, sodass man beides von der gleichen Stelle aus erreicht. Die richtige Entscheidung, denkt man doch bloß nur an Android KitKat auf dem Tablet zurück, als es zwei Statusleisten gab.

Die Vorschau auf das, was kommt, erreicht man über die Flag „#enable-system-tray-unified“ im Canary-Channel. Ich hätte es ansonsten selbst ausprobiert, nutze mein Chromebook allerdings im stabilen Kanal. Die Ecken der Buttons sind abgerundet, insgesamt mutet es etwas an iOS an – schlecht sieht es aber keinesfalls auch, höchstens ziemlich unpoliert. Wir müssen uns sicherlich noch einige Zeit gedulden müssen, bis die neue Oberfläche tatsächlich veröffentlicht wird. [Quelle Reddit via AndroidPolice]

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.