Chromebooks erhalten weitere Verbesserungen der Benutzeroberfläche

Chromebook Hero (1)

Foto: @andrewtneel, Unsplash

Nachdem man macOS überholt hat, will Google das inzwischen beliebte Chrome OS für die vielen neuen Kunden noch etwas attraktiver gestalten.

Google stockt „seine“ Chromebooks mit weiteren Verbesserungen auf, jetzt soll der integrierte Videoplayer ein großes „Makeover“ erhalten. Bislang ist der Videoplayer in Chrome und Chrome OS wirklich keine sonderlich ansehnliche Software. Viel zu kleine Tasten, die nur schwer erreichbar in den äußersten Ecken lauern. Unattraktiv und eher im Stil einer unfertigen Software. Aber Google möchte Chrome OS bekanntermaßen attraktiver machen.

Chrome OS soll hübscher sein: Google schafft hässliche Altlasten aus dem Weg

Deshalb ist ein Update für den integrierten Videoplayer geplant, das wohl mit Version 91 kommt. Schon heute ist die fast fertige Testversion in der frühen Canary-Version von Chrome OS verfügbar und zeigt sich deshalb auf Screenshots. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dennoch gibt es Anlass zur Kritik, weil der neue Stil nicht unbedingt zur restlichen Software passt und einige Nutzer eher an macOS erinnert.

Schaut euch einfach die nachfolgenden Screenshots an, um euch selbst ein Bild zu machen:

Chrome Os Videoplayer Update
via Androidpolice

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.