Chrome Remote Desktop: bye bye TeamViewer und Co.

Screenshot 2012-10-24 at 14.27.13

Was ich bisher noch nicht kannte und tatsächlich an mir völlig spurlos vorbeiging, obwohl ich ein großer Chrome-Fan und den Browser auf all meinen Geräten nutze, ist die nicht mehr ganz neue App Chrome Remote Desktop. Die App, welche derzeit nach wie vor noch im BETA-Status ist, scheint jetzt von Haus aus bei Chrome OS mit an Bord zu sein, zumindest ist sie mir da jetzt erst durch Zufall in der aktuellen 23er Beta von Chrome OS aufgefallen. Mit Chrome Remote Desktop lässt es sich recht leicht andere Geräte steuern, wobei hier keine Rolle spielt, ob diese mit dem gleichen Account verbunden sind oder nicht, denn ist das nicht der Fall, dann kommt hier ein PIN für die Kopplung zum Einsatz.

Mit diesem Tool macht man direkt TeamViewer und Co. mehr oder weniger Konkurrenz, denn Google Chrome ist inzwischen der meist genutzte Browser unserer Erde, derartige Apps haben also eine zwangsläufig gute Vermarktungsplattform. Auf Anhieb funktioniert die App auch sehr gut. Ich hab beide Rechner entsprechend mit wenigen Klicks eingerichtet und kann jeweils sehen, welche Computer alle sich im gleichen „Netzwerk“ befinden bzw. eben mit dem gleichen Account eingeloggt sind, ansonsten kann ich mich eben auch zu fremden Rechnern via PIN verbinden.

Den Download von Chrome Remote Desktop findet ihr im Web Store.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

Kommentare