Chrome soll bald endlich weniger Akku benötigen

Der Browser ist Chrome ist zwar extremst beliebt, hat allerdings dennoch ein paar verschiedene Probleme. Besonders Mac-User können davon hin und wieder ein Lied singen, denn der Browser braucht ab und zu mehr Akku als gewünscht. Die Entwickler von Google kennen die Probleme natürlich und nehmen sich derer auch an.

In der kommenden Zeit werden diverse Verbesserungen eingespielt, die beispielsweise das Rendering und die Priorisierung diverser Aufgaben positiv verändern. Hintergrundaktivitäten werden beispielsweise niedriger eingestuft, um weniger die Leistung der Hardware zu beeinflussen, während eigentlich deutlich wichtigere Aufgaben erledigt werden müssen.

Eine erste derartige Veränderung gibt es schon seit ein paar Tagen, Flash-Inhalte werden werden automatisch geblockt, insofern sie mit dem Inhalt der jeweiligen Webseite nichts direkt zu tun haben. Genauere Details hat Peter Kasting von Google bei Google+ bekannt gegeben, insofern ihr euch dafür interessiert.

(via TheVerge)