Folge uns

Chrome OS

Chromebooks bekommen Android-ähnliche Benachrichtigungen auf dem Lockscreen

Veröffentlicht

am

Chrome OS wird schon seit Längerem immer Touch- und Tablet-freundlicher. Mit einer nahtlosen Integration der Benachrichtigungen, wie man sie von Android kennt, bahnt sich jetzt ein weiterer Schritt an. Schon im März kündigten sich die Notifications auf dem Lockscreen an, doch erst jetzt laufen sie im jüngsten Canary Build von Chrome OS. Mit der Aktivierung des Flags „chrome://flags#enable-lock-screen-notification“ lassen sich in der instabilen System-Version schon jetzt die Benachrichtigungen nutzen.

Dabei setzt Google eigentlich nur das um, was schon auf Smartphones sehr gut funktioniert. Dazu gehören auch die Feinheiten. Mit einem Swipe lassen sich die Benachrichtigungen einer bestimmten App zum Beispiel verstecken oder auf bestimmte Zeit verstummen. So wie es derzeit aussieht, landen die Karten aber nicht direkt auf dem Sperrbildschirm. Stattdessen muss wohl der Tray ausgefahren werden, der in der rechten unteren Ecke verordnet ist.

Inline-Antworten kommen auch

Vermutlich nicht direkt bei den Benachrichtigungen auf dem Lockscreen, sondern erst nach Entsperren des Gerätes, wird es sogar möglich sein, direkt im Feld zum Beispiel eine Nachricht beantworten zu können. Schon in Kürze soll das Feature zumindest im Canary Build statndardmäßig scharfgestellt sein. Wann es jedoch im finalen Release verfügbar ist, könnte noch etwas dauern. Mir persönlich gefällt die Entwicklung sehr gut – was meint ihr? [Quelle]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt