Dank der integrierten Technik wissen smarte Geräte oft, dass sie sich in Nähe zueinander befinden. Das könnte die Chromecast-Feature befeuern. Wie bereits etwas frühzeitig entdeckt werden konnte, hat Google für die Cast-Taste der Android-Apps wie YouTube Music ein neues Menü geplant. Es soll nicht einfach stumpf alle Geräte untereinander auflisten, sondern das vielleicht vom Nutzer gewollte Chromecast-fähige Gerät direkt am Anfang der Liste empfehlen.

Chromecast-Vorschläge: Hoffentlich sind sie richtig schlau

Für diese Neuerung kann Google mehrere Faktoren einbeziehen, um das richtige Gerät anzuzeigen. Einerseits wäre da die eingangs erwähnte Nähe zueinander. Wenn ich im Bad bin, ist es wahrscheinlich, dass ich Musik auf dem Bad-Lautsprecher wiedergeben möchte. Empfehlungen können zudem an Routinen und Uhrzeiten gebunden sein. Wenn ich morgens den Küchen-Lautsprecher aktiviere, sollte mir in den Morgenstunden dieser Lautsprecher empfohlen werden.

In den letzten Wochen sei die Neuerung erstmal bei den Kollegen von ChromeUnboxed aufgetaucht und deshalb gibt es bereits Screenshots. Könnte gut sein, dass die internationale Bereitstellung üblicherweise ein paar Wochen oder Monate dauert. Ich hoffe inständig, dass die Empfehlungen so smart sind, wie ich es mir gerade ausgemalt habe.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.