ChromeOS biedert sich mehr bei Gamern an und tanzt im RGB-Regenbogen

Lenovo-IdeaPad-Gaming-Chromebook-RGB-Keyboard

Bild: Lenovo

Chromebooks waren im Regelfall bisher eher spröde Business-Laptops oder günstige Geräte für den Bildungsbereich. Das ändert sich in letzter Zeit.

RGB ist Bestandteil von ChromeOS – doch nur begrenzt. Bisher war es nur möglich, die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ein- oder auszuschalten. Mit den richtigen Einstellungen lassen sich in ChromeOS 115 jetzt aber die einzelnen Zonen der Tastatur in unterschiedlichen Farben beleuchten. So kann man etwa die WASD-Tasten in Rot erscheinen lassen und den Ziffernblock blau.

nterschiedlichen Farben beleuchten, berichtet Androidcentral. So kann man etwa die WASD-Tasten in Rot erscheinen lassen und den Ziffernblock blau.

Diese „Multi-Zone RGB“-Funktion ist noch nicht standardmäßig aktiviert, sondern muss zunächst in den Chrome Flags, den Experimentaleinstellungen, freigeschaltet werden.

Aktuell bieten Acer, Lenovo und Asus spezielle Gaming-Chromebooks mit RGB-Tastaturen an, womit sich die Laptops wohl besonders an Gamer richten sollten. Schließlich ist auch nach dem Ende von Stadia das Konzept von Cloud-Gaming alles andere als tot.

Google pusht jetzt Gaming-Chromebooks

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „ChromeOS biedert sich mehr bei Gamern an und tanzt im RGB-Regenbogen“

  1. Hmmm … ich muss wohl doch eine RGB Krimes-Lichterkette in meine 386er einbauen. Vielleicht kann ich dann Crisis drauf zocken *Ironie Ende*
    Sorry, aber ein Gerät wird nicht besser oder schneller durch RGB, für mich höchstens nerviger.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!