Nextbit Robin Hands-On @ CES 2016 | Pocketnow

Das Start-Up Nextbit hat eine interessante Idee gehabt, die nun schon einen ganzen Schritt weiter ist. Robin heißt das Smartphone, welches nicht nur eine besondere Optik hat, sondern auch eine interessante Strategie verfolgt. Die Cloud ist ein ganz wichtiger Bestandteil für das Robin, welches sogar LEDs an der Rückseite besitzt, die über die Synchronisierung mit der Cloud benachrichtigen. Unsere Kollegen haben bereits das Robin auf der CES anschauen können und vermitteln eine guten Eindruck vom Gerät.

Ab Mitte Februar liefert Nextbit das besondere Android-Smartphone an die eigenen Kickstarter und Backerkit-Backer aus. Über 1,6 Millionen Dollar konnte man über Crowdfunding für das Robin einsammeln! Für 399 Dollar gibt es das Robin zur Vorbestellung, mehr dazu auf deren Webseite.

Zu den Eckdaten des Robin zählen ein Snapdragon 808, 3 GB RAM Arbeitsspeicher, das 5,2″ Full HD Display, ein 2680 mAh Akku, der Fingerabdrucksensor (wie bei Xperia Z5 umgesetzt) und eine 13 MP Kamera an der Rückseite.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.