„Coin Master“ ist aktuell mal wieder überall zu sehen, das Unternehmen hinter dem wenig kreativen Spiel hat sich nach diversen Influencern jetzt auch eine Reihe an deutscher TV-Prominenz ins Boot geholt. Geworben wird wie immer damit, wie faszinierend dieses Spiel doch sei, dabei setzt es lediglich auf einen seit Jahren bekannten Suchtfaktor ohne nennenswerte Eigenheiten. […]

„Coin Master“ ist aktuell mal wieder überall zu sehen, das Unternehmen hinter dem wenig kreativen Spiel hat sich nach diversen Influencern jetzt auch eine Reihe an deutscher TV-Prominenz ins Boot geholt. Geworben wird wie immer damit, wie faszinierend dieses Spiel doch sei, dabei setzt es lediglich auf einen seit Jahren bekannten Suchtfaktor ohne nennenswerte Eigenheiten. Über 50 Millionen Downloads allein im Google Play Store sprechen aber für sich.

Schließe dich deinen Facebook-Freunden und Millionen von anderen Spielern aus aller Welt an. Dreh das Glücksrad, überfalle andere Spieler und kämpfe dich mit deinem Wikingerdorf an die Spitze!

Hast du das Zeug zum nächsten Coin Master? Reise durch die Zeit, entdecke magische Ländereien und werde zum größten Piraten, Hippie, König, Krieger oder WIKINGER von allen!

In-App-Produkte: 1,09 € bis 349,99 € pro Artikel

Eine Maschinerie, die heute noch immer gut funktioniert. Man gibt sich bei identischen Spielen ja nicht mal die Mühe das Erscheinungsbild wenigstens etwas anders aussehen zu lassen. Folgende Titel stammen von unterschiedlichen Leuten, das Prinzip ist aber immer extrem ähnlich. Es geht um Einfachheit, wenige Ressourcen für maximalen Profit aufzuwenden.

Wie schon bei Wish funktioniert der Deal, es werden einfach massig „Prominente“ für Werbeclips angeheuert und damit geht diese Kampagne erst richtig steil. Ob Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Bibi (YouTube) oder Simon Desue, man hat schon viele mehr oder weniger vermögende Promis vor die Kamera gezerrt, um natürlich auch die jüngere Generation zu erreichen.

Ein Erfolg im Google Play Store

Erfolgreich ist die laufende Kampagne, in den Charts bei Google Play steht Coin Master ganz oben. Gut, das mag die Downloads widerspiegeln, nach einem Blick in die Rezensionen bleiben aber Fragen offen.

Wie kommt dieses Spiel auf eine Bewertung von durchschnittlich 4,5, wenn man bei einem Blick in von Hand verfasste Rezensionen eher auf einen Schnitt von einem einzigen Stern kommt? Jedenfalls überwiegt die Masse an fragwürdigen Bewertungen mit 4 – 5 Sternen.

Ein gutes Video zu Coin Master und dessen „Spielprinzip“

Ich hoffe du bist kein Coin Master. Verschwendet nicht euer hart verdientes Geld.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Scheinheilige Betrüger
    Betrug !
    für 60 euro 6.500 spins gekauft, dann kam ein angebot, dass ich am bonusrad für nochmals 60 euro meinen kauf vervielfachen könnte. gesagt getan, x2 zeigte das bonusrad an, aber ich bekam lediglich 1.600 spins. angeblich, weil die 6.500 spins ein bonusangebot war. es stand jedoch nirgends geschrieben, dass es nur die grundspins geben würde. 1.600 spins kann ich mit weiteren items für 15 euro kaufen. dies nur mal zur relation. nach über 2 wochen dummen ausreden, und erklärungen bezüglich google pay( was auch immer das damit zu tun haben soll) habe ich die schnauze voll. so geht man mit kunden um, die in 2 monaten rund 1.500 euro investiert haben !

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.