Die einst von HTC bekannte Quetschgeste steckt in neuen Smartphones nicht mehr, andere Sensoren machen die Nutzung dennoch möglich.

Google hat in seiner neusten Generation der eigenen Pixel-Smartphones kein Active Edge mehr dabei, doch man kann diese Geste mittels interner Sensoren dennoch realisieren. Hierfür kommt eine Android-App zum Einsatz, welche die internen Sensoren moderner Smartphones zur Hilfe nimmt, um trotzdem entsprechende Quetschgesten erkennen zu können. Diese alternative Lösung funktioniert nicht nur für Google-Telefone, sondern auch mit Geräten anderer Hersteller.

App liest Daten der Smartphone-Sensoren aus

Mit dieser Android-App kann man also dennoch realisieren, etwa den Google Assistant zu starten, wenn man das Smartphone „zusammendrückt“. Laut ersten Nutzern soll die Lösung nicht perfekt funktionieren, kann aber ganz gut kalibriert werden. Die internen Sensoren erkennen dabei wohl ganz gut, was rund um das Smartphone herum passiert. Außerdem kann mit dieser App natürlich noch deutlich mehr gemacht werden, als nur den Assistant zu starten.

Preis: Kostenlos+

via reddit

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.