„Count all the cash“: Apple kauft Beats Electronics

Dr. Dre ist es tatsächlich gelungen das eigene Beats Electronics jetzt an Apple abzustoßen und dafür kassieren beide Gründer insgesamt drei Milliarden Dollar. Doch nicht nur das, denn Jimmy Iovine und Dre werden beide bei Apple integriert. Natürlich will der Konzern die eigenen Musikprodukte verbessern, immerhin hat man die MP3-Player revolutioniert und Musik-Streaming wird immer beliebter. Apple übernimmt Beats Electronics (Hardware) und auch Beats Music (Streaming-Dienst) für die drei Milliarden Dollar.

Der Deal ist natürlich vor allem interessant, weil ein Hersteller wie HTC mit Beats Audio mehr oder weniger kläglich scheiterte. Man kaufte sich in das Unternehmen ein und wollte diverse Produkte mit Beats vermarkten, was aber irgendwie nicht so richtig klappen wollte. Bei Apple muss man ja schon fast davon ausgehen, dass die Zusammenführung der beiden Marken eigentlich nur erfolgreich verlaufen kann.

>>> Beats-Produkte bei Amazon

(via Beats blog, Androidpolice)

  • Harry Amend

    Das weckt Erinnerung an Google und Motorola, die Filetstücke fischt man heraus und den Rest verscherbelt man weiter. An den Kopfhörern selbst dürfte Apple relativ wenig Interesse haben denen geht es doch nur um den Streaming Dienst. Auch wenn Streaming derzeit in aller Munde ist so richtig Erfolgreich ist damit derzeit niemand, das dürfte unter anderem auch an den Preisen liegen.

    • Matthias B.

      Ich würde eher sagen, dass es ihnen um die Marke geht. Auch wenn Musik-Profies es besser wissen, für den Mainstream sind Beats eben „DIE Kopfhörer“ und in Verbindung mit einer Marke wie Apple (die auch wegen gar nichts gehypt wird) lässt sich mal wieder zeigen, wie „Premium“ Apple doch ist.

      • Harry Amend

        Die Marke ist uninteressant und es geht auch nicht um die Kopfhörer. Wer gestern aufmerksam die Medien verfolgt hat hat es bestätigt bekommen das Apple reinweg am Streaming Dienst Interesse hat. Die Kopfhörer sind da nur ein angenehmer Nebeneffekt da sie mittlerweile bekannt sind wie ein bunter Hund. Ob die Kopfhörer eine Zukunft haben bei Apple wird man sehen den gerade bei Zubehör zeigt sich ja das alle paar Jahre ein neuer Hype ausbricht, von daher glaube ich an keine große Zukunft der Betas Kopfhörer bei Apple.