Folge uns

Android

CrossOver: Windows-Apps bald auf Chrome OS nutzen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Chromebooks werden in der nahen Zukunft wohl mächtiger als gedacht, denn neben Android-Apps wird man demnächst wohl auch Windows-Anwendungen auf Geräten mit Intel-Prozessor nutzen können. CrossOver macht es möglich, diese Software ermöglicht die Nutzung von Windows-Anwendungen auf anderen Betriebssystemen, wie etwa den Steam-Client samt Spielen auf OS X. Nun aber läuft eine Android-Version von CrossOver auch auf einem Chromebook*.

Erfolgreich haben die Entwickler Spiele über Steam ausprobiert, die so auf einem Chromebook gespielt werden konnten. Da bislang allerdings nur von Steam die Rede ist, kann ich noch keinen Ausblick auf mögliche andere Anwendungen geben, die man dank CrossOver für Android auf Chromebooks nutzen können wird. Was CrossOver in Zukunft noch so möglich machen könnte, müssen wir erst mal noch abwarten, derzeit laufen weitere Tests und Entwicklungen.

Folgend das erste Beweisvideo der Entwickler, in welchem wir Steam und das Spiel Limbo sehen. Unterstützt werden aktuell die Tastatur, Maus, Sound und DirectX 9. Möglich wird das alles, weil Google offiziell Android-Apps auf Chromebooks bringt, dadurch wird CrossOver möglich, das schon seit längerer Zeit für Linux verfügbar ist.

(via CrossOver, Androidpolice)

Kommentare

Beliebt