Cyanogen OS 13.1 mit MOD ist verfügbar, Apps integrieren sich ins System

Cyanogen OS 13.1 MOD

Bei Cyanogen hatte man eine richtig gute Idee, die als MOD bekannt ist und mit dem neusten Update des Cyanogen OS auf Version 13.1 nun endlich für Nutzer verfügbar ist. App-Entwickler sollen ihre Funktionen tiefer in das Cyanogen OS integrieren können, das ist der Grundgedanke hinter MOD. Wie soll man sich das genau vorstellen? Zum Beispiel haben die Entwickler von Skype die eigenen Dienste direkt in die vorinstallierte Telefon-App integriert.

Ist ja auch durchaus logisch, denn Skype ist nun auch nicht viel mehr als Telefonie und passt daher auch perfekt in den Dialer eines Smartphones. Weitere bereits verfügbare Integrationen kommen zum Beispiel von Microsoft, die ihre Hyperlapse-App direkt in die Kamera-App integrieren und dank der Integration von Cortana den Auslöser bei Sprachbefehl bedienen lassen.

Eine ziemlich coole Idee, die Google eigentlich auch für Stock-Android umsetzen könnte. Hätte nichts dagegen, wenn sich diverse Apps direkt in System-App einpflanzen könnten, wie beispielsweise Instagram und Snapchat in die Google Kamera.

2016-06-10 14_39_42Wer ein Smartphone mit Cyanogen OS besitzt, etwa die OnePlus One-Nutzer, sollten in diesen Tagen ein neues System-Update 13.1-ZNH2KAS1KN erhalten.

(via Androidpolice, Cyanogen)

  • Robert B.

    Sind die Beispiele im video „Möglichkeiten“ oder wirklich bereits verfügbar?

  • sugarshock

    Habe erst gestern Cyanogen13 von meinem One runtergeworfen, weil ich erstens erhebliche Perfomance- und Akkuprobleme hatte, und zweitens ging mir die Microsoft&Co-Bloatware tierisch auf die Testikel. Fülle mich nun am neuen ParanoidAndroid direkt wohler :)