Heute war es dann soweit, mein Tag war ziemlich bescheiden gelaufen, sodass ich mich etwas ablenken wollte. Es kam also dazu, dass ich trotz großer Zufriedenheit bei meinem LG G2 die Firmware wechselte. Natürlich wechselte ich vom Original auf die CyanogenMod 11, die auf Android 4.4.2 basiert. Die Installation ist meines Erachtens ziemlich einfach, man […]

Heute war es dann soweit, mein Tag war ziemlich bescheiden gelaufen, sodass ich mich etwas ablenken wollte. Es kam also dazu, dass ich trotz großer Zufriedenheit bei meinem LG G2 die Firmware wechselte. Natürlich wechselte ich vom Original auf die CyanogenMod 11, die auf Android 4.4.2 basiert.

Die Installation ist meines Erachtens ziemlich einfach, man benötigt nur ein paar Dateien und wenige Schritte mit ADB auszuführen, um die CyanogenMod auf das Gerät zu bringen. Für ADB und die Windows-Treiber würde ich den 15 Second ADB Installer empfehlen. Ansonsten braucht ihr natürlich noch die CyanogenMod und ein paar andere Dateien. Ich hatte den letzten 11er Milestone (SNAPSHOT M2) installiert.

Backups solltet ihr nicht vergessen, vor allem nicht von dem installierten originalen ROM von LG. Macht die Wiederherstellung deutlich einfacher, ich hab natürlich ein Nandroid-Backup wiedermal verpennt.

Geduld ist auch gefragt. Denn ein Wipe des kompletten Gerätes ist nötig, welcher sich aber besonders lange beim Löschen des Caches aufhält. Keine Angst, bei mir hat das auch mehrere Minuten gedauert. Zunächst dachte ich, das Teil hängt, was aber nicht so war.

Anleitung! Bevor ich die falsch abschreibe, will ich euch nur auf die passende Anleitung hinweisen. Lest sie euch mehrmals durch, schiebt das ZIP-File der ROM am besten vorher auf den internen Speicher des G2.

Google Apps natürlich nicht vergessen, denn die sind nicht von Haus an Bord. Den Download für die passende Version gibt es hier. Geflasht wird die ZIP-Datei ebenfalls über das Custom Recovery.

Fazit

Die Installation ist denkbar einfach und geht recht fix. Ich bin jetzt erst ca. zwei Stunden mit der CyanogenMod unterwegs, es funktioniert meines Erachtens bislang alles, nur die transparenten Bars wollen auf dem Homescreen nicht so richtig. Die nächsten Tage gibt es natürlich noch einen Erfahrungsbericht. Knock On und Knock Off gibt es übrigens auch, kann jeweils an- und abschalten.

[asa]B00EQ8Y7AG[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.