Folge uns

Android

CyanogenMod 11 M6 jetzt verfügbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Wieder ist ein Monat vergangen und wieder gibt es einen Snapshot der neuen CyanogenMod 11 mit Android 4.4 KitKat. Die neuste Version hat wiedermal ein ewig langes Changelog mit an Bord, ist aber nach wie vor noch nicht final.

Soll die Qualität einen komplett anderen Standard erhalten, dann brauchen auch die Jungs der CyanogenMod für die Entwicklung etwas länger und sind nicht mehr schneller als die großen Hersteller. Ist aber auch nicht schlimm, denn für die richtigen Fans gibt es immer wieder neue Versionen mit diversen Verbesserungen an Bord. Dennoch sollen die M-Builds bald in Stable umbenannt werden.

Jetzt wurde der sechste Snapshot der neuen CyanogenMod 11 veröffentlicht, der bei den Jungs auf dem Server für zig verschiedene Geräte verfügbar ist.

  • Quiet Hours – Fix longpress QS tile option
  • Voice+ – Integrate into settings (under Wireless and Networks > ‘More’)
  • Blacklist – Add provider permissions
  • Lockscreen – Fix custom wallpaper crashes and album art issues
  • Display – Consolidate screen-off animation options (remove checkbox)
  • Bluetooth – Upstream updates and fix issues with audio routing to select car makes/models and disconnect issues
  • MultiSim – Additional support patches (15+) and UI/UX modifications
  • Lockscreen – Disable elements when in custom lockscreen
  • Quick Settings – Options to show smaller tiles; add BT device name to tile
  • Quick Settings – Fix QS tiles layout in landscape mode
  • Usage Stats – Fix screen on stats after boot
  • Resolve memory leaks in Frameworks
  • Settings – Show ‘eject card’ action for USB storage
  • Theme Engine – Introduce new Engine capabilities (chooser to arrive in nightlies this week)
  • Parallel Shutdown – Decrease shutdown time
  • Address security vulnerability for icons
  • Downloads – Add pause/resume support
  • Trebuchet – Hidden apps and labels support
  • Remove parallel boot dexopt from stable/cm-11.0 branch
  • And more (all changes from Mar 29th to April 30th)

(via Androidpolice)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Jones

    5. Mai 2014 at 11:25

    Was bei cyanogenmod Sinn machen würde, wäre Android in eine einfache und eine erweiterte Version aufzuteilen.

    Also eine schnelle stabile lauffähige mit den Standard-Android Funktionen. Und in eine erweiterte Version mit all den tollen Cyanogen-eigenen Features, die dann 1/2 Jahr später erscheint.

  2. manfred elsing

    5. Mai 2014 at 20:40

    @disqus_h79R4gXwwE:disqus
    klingt gut!Den installationsprozess sollte man auch mal vereinheitlichen und vereinfachen;diese speziellen ,letztendlich nicht kompatiblen recoverys dahingehend optimieren.Für jeden schei.. ein anderes recovery,…so kann es doch nicht sein,oder?Ich mag CM,aber eben …fällt mir nicht ein….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.