Folge uns

Android

CyanogenMod 11: Neue Nightlies mit „double tap to sleep“-Funktion

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Seit dem Wochenende gibt es neue Nightlies der CyanogenMod 11, welche auch eine neue Funktion mit an Bord haben. Ab sofort kann man sein Gerät mit einem doppelten Tippen einschlafen lassen. Das ist etwas komfortabler als immer eine Taste am Gerät drücken zu müssen, vor allem wenn es auf dem Tisch liegt. Man muss allerdings in einem bestimmten Bereich des Displays die Geste ausführen.

cyanogenmod logo

Denn „double tap to sleep“ funktioniert nur, wenn man die Geste im Bereich der Status Bar ausführt. Somit ist sichergestellt, dass man nicht permanent aus Versehen das Gerät ausschaltet bzw. in den Standby schickt, nur weil man es bedient.

Ähnlich hatte es LG mit dem G2 eingeführt, welches sich durch so eine Geste auch aus dem Standby holen lässt, was ich persönlich etwas nützlicher finde.

Wer die neue Funktion nutzen will, muss die aktuellsten Nightly-Builds installiert haben. Dort kann man in den Einstellungen des Systems diese Funktion aktivieren und deaktivieren. Alle Downloads gibt es direkt bei Cyanogen auf dem Server.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Androidauthority, danke Dirk)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Johann

    9. Januar 2014 at 12:05

    Das „Knock On“-Feature kann man ja auch auf vielen anderen Handys aktivieren (Nexus 5, zB), auch mit Stock-ROM… Nötig ist nur ein Custom-Kernel. :-)

  2. GusGus

    9. Januar 2014 at 13:00

    @Johann
    viel netter wäre es doch, wenn uns Google noch mit einem netten Feature Update überrascht und die double tap to wake Funktion ganz offiziell nachreicht.
    So ein Custom Kernel ist zwar nett…aber wenn ich da richtig Informiert, dann verliert man dadurch ja die Möglichkeit zu OTA Updates…und das ist ja einer der Hauptgründe, warum ich mich persönlich für ein Nexus entschieden habe (also die schnellen und hoffentlich zahlreichen Updates aus dem Hause Google)

    • Johann

      9. Januar 2014 at 13:06

      Naja aber OTA haut ja schon nichtmehr hin, wenn du irgendwas am System modifizierst (oder eine Root-App)…

    • GusGus

      9. Januar 2014 at 13:41

      Stimmt. Da hast du absolut recht…für mich auch der Grund im Moment auf Modifikationen zu verzichten…obwohl ich damit natürlich auch einige nette Funktionen verzichten muss

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.