Folge uns

Allgemein

CyanogenMod 9 auch für Galaxy S2 und Co. fertig – CM10 jetzt mit höchster Priorität

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

cyanogenmod 9 logo

cyanogenmod 9 logoGestern konnten wir schon darüber berichten, dass zumindest die fertige Version von der CyanogenMod 9 für das Samsung Galaxy Nexus bereitsteht, etwas später hat man dann das Ganze auch offiziell angekündigt. In dieser Ankündigung verrät man, dass derzeit die fertigen Verison für weitere Geräte hochgeladen werden, wir bereits auch bei einem Blick auf den Server sehen können, denn dort sind bereits auch die fertiges Mods für das Galaxy S, Galaxy S2, Xperia Arc und so weiter verfügbar. Nachdem man jetzt die 9er Version fertigstellen konnte, wird man die Entwicklung daran einstellen und nur noch Bugfix-Updates bringen, der Fokus liegt ab sofort auf der neuen CyanogenMod 10 basierend auf Android 4.1 (Jelly Bean).

Ein guter Grund nochmals hier zu verkünden, dass nahezu alle Besitzer von Geräten mit CM9 auch auf CM10 hoffen können, wie die Entwickler bereits vor einiger Zeit schon erwähnten. Ein guter Grund um dem Team von Cyanogen treu zu bleiben. (via)

[asa]B004Q3QSWQ[/asa]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Felix

    10. August 2012 at 10:50

    Ich finde CM eine der besten Roms überhaupt. Die wird ständig erweitert, aktualisiert und besteht aus einem großen Team an Entwicklern. Zudem hat sie viele nützliche Features und läuft bei mir (Galaxy Note Nightly Build) auch sehr flink, zudem ist der Akkuverbrauch sehr niedrig. Umso mehr freue ich mich auf CM10 was dann auf Jelly Bean basiert :)

  2. Admin

    10. August 2012 at 13:38

    man, wie immer besitze ich wohl das falsche Smartphone. Für das Galaxy S Plus steht da leider mal wieder nichts :(

    • cattivo

      11. August 2012 at 17:22

      Das war beim Galaxy S+ doch abzusehen. Als Zwischenschritt zwischen Galaxy S und Galaxy S2 war nicht mit dem Markterfolg zu rechnen, der für eine gute Communityunterstützung nötig ist. Und dank stark veränderter Hardware konnte man auch nicht mit Synergieeffekten bei der ROM-Entwicklung durch das S und S2 rechnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt