Folge uns

Android

CyanogenMod Installer zeigt sich in einem Video

Veröffentlicht

am

Der CyanogenMod Installer wird die nächsten Tage live gehen. Dieser ermöglicht die etwas einfachere Installation der beliebten Custom-Firmware auch für Anfänger, also den weniger versierten Nutzern. Denn ein Ziel der CyanogenMod ist es nun auch Nutzer anzusprechen, die der Modding-Community bisher eher fern waren, allerdings auf diese mit ihren Geräten theoretisch angewiesen sind, wenn sie eine aktuelle Android-Version nutzen möchten. Die CyanogenMod und andere Custom-ROMs ermöglichen so auch alte Geräte mit der aktuellsten Android-Version auszustatten.

Ab Minute 16 bekommt ihr im folgenden Video einen Blick auf den CyanogenMod Installer, den sich die Jungs von Geek kurz in einem Hangout angesehen haben. Abgeschlossen ist die Installation ungefähr ab Minute 24 und die CyanogenMod bootet. Die Installation geht also relativ fix, ohne dass man groß Hand anlegen muss, denn der Installationsvorgang ist vollständig automatisch.

[youtube IHNThVf0C_U] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via TuttoAndroid)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Martin Rupprecht

    27. September 2013 at 18:23

    Nice^^ Ich wollte CM ein paar Tage zuvor installieren, aber ein Zwischenschritt hat ned geklappt -.- und ich hab keine wirkliche Ahnung von dem Ganzen rooten etc…

    • Denny Fischer

      28. September 2013 at 11:19

      Dann wärst du quasi der passende Kunde ;)

  2. KeyserSoze

    28. September 2013 at 11:43

    Das CyanogenMod Team bringt ja wirklich viele neue Sachen raus,
    aber die ROM s an sich sind nicht mehr so gut wie
    noch zu GB & ICS Zeiten :'( deutlich schlechter sogar.
    Die Konkurrenz hat aufgeholt, für das HTC ONE (M7)
    ist CM fast unbrauchbar…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt