Folge uns

Android

CyanogenMod kommt nicht für das Galaxy S4 (UPDATE)

Veröffentlicht

am

CyanogenMod

Leider muss ich jetzt wiedermal für Enttäuschung sorgen, denn das CyanogenMod-Team hat heute dem Samsung Galaxy S4 eine Absage erteilt. Das TeamHacksung, welches bei der CyanogenMod für Samsung-Geräte zuständig ist, hat nicht die Absicht Geräte für die Entwicklung zu kaufen oder gar für dieses Gerät zu entwickeln. Vor allem gibt es Probleme mit fehlenden Quellcodes, weshalb es in der Entwicklung mehr Probleme als Fortschritte gibt, wie es auch schon beim Galaxy S3 der Fall war. Diese Probleme werden auch für das Galaxy S4 erwartet.

Ob das nun eine endgültige Entscheidung ist, kann ich noch nicht sagen, doch die Zeichen stehen auf jeden Fall schlecht.

Nobody at team hacksung (the team behind galaxy s2, note, s3, note2, gtabs… official CM ports) plans to buy it, neither develop for it. There are two variants which will be a pain to maintain, the bugs we have on the s3 will probably be there on s4 too (camera), and we all know Samsung ability to release sources while staying in line with mainline. Yes qualcomm release sources, but exynos sources we had were far from actual galaxy products. I’m pretty sure the same will happen for this one.

UPDATE: So, jetzt hat sich auch Steve Kondik gemeldet. Der Erfinder und Chef von Cyanogen rudert etwas zurück. Er meint, dass die Aussage eines Teammitglieds von TeamHacksung noch längst nicht für das Team der CyanogenMod gilt. Zudem betont er, dass man bei Cyanogen nicht vor der dem Versuch der Entwicklung bereits ankündigt, dass man die Entwicklung gleich ganz sein lassen wird. Die Hoffnung stirbt also wie gewohnt zuletzt, doch die Probleme bei der Entwicklung für das Galaxy S3 sorgen weiterhin für mehr Schatten als Licht. (Danke für den Hinweis in den Kommentaren!)

Setting Device Expectations

Let’s start with the simplest form of this: CyanogenMod does not pre-announce support or lack of support for devices. Ever. Even for the Nexus 4, we did not announce support until a nightly build was available. Further, any announcement regarding the ‘dropping’ of device support will be communicated via this Google+ page, Twitter, Facebook, our blog, or a combination of those; it will not be something buried in a forum post.

This morning, a comment from a CM collaborator on XDA was taken to be as an ‘absolute’ in regards to support of the S4. He offered the opinion of four TeamHacksung maintainers, their frustrations and lack of interest in supporting the S4. What’s seemingly lost on those reading this is that his comments as an individual do not speak for CyanogenMod as an organization.

As for the team’s stance on the S4, there isn’t one at this time, and most definitely won’t be one before the device is sold at retail.

-The CyanogenMod Team

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

(via Android Central, XDA Devs, danke Robert E.)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. MiaLauflion

    19. März 2013 at 13:50

    Auch das CyanogenMod-Team ist etwas auf Zuarbeit angewiesen, was z.B. den Quellcode betrifft. Kann man sogar nachvollziehen, dass man dann nicht Unmengen von Zeit investieren möchte, ohne die passende Quellbasis.

    Kann mir aber gut vorstellen, dass es auch Käufer gibt, welche gezielt Smartphones kaufen möchten, welche später auch die Möglichkeit auf ROMs z.B. von CM bieten. Aber darauf sind kleinere Hersteller wohl eher angewiesen, als Samsung.

  2. tobbis

    19. März 2013 at 14:05

    Wayne`? 1. Betrifft es nur eine kleine Gruppe 2. Gibt es genug andere Alternativen 3. wenn erst mal mehrer Millionen Geräte verkauft wurden, werden sie automatisch umdenken.

    • dennyfischer

      19. März 2013 at 15:07

      Automatisch umdenken hilft nicht, wenn du wegen wichtiger Bestandteile nicht entwickeln kannst

  3. Joko

    19. März 2013 at 16:17

    Nun ja, siehe: http://goo.gl/PPSbf

    • dennyfischer

      19. März 2013 at 16:38

      Schon gesehen, Update des Artikels ist in Arbeit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt