Folge uns

Hardware

Das Barometer des Samsung Galaxy Nexus kurz erklärt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

samsung galaxy nexus

Etwas untergegangen ist während und auch nach der Präsentation des Galaxy Nexus das verbaute Barometer. Doch wofür benötigt man eigentlich ein Barometer in einem Smartphone und auch mir ist dazu erstmal nichts eingefallen. Jetzt hat man aber endlich Licht ins dunkle gebracht und klärt auf.

Früher war meistens ein normaler GPS-Sender in den Smartphones verbaut, dieser hat ohne jegliche Hilfe die richtigen Satelliten zur Standortbestimmung finden müssen und die Berechnung aller nötigen Werte konnte von Null an teilweise echt lange Zeit in Anspruch nehmen. Seit geraumer Zeit gibt es nun aber aGPS, mit aGPS ist der Fix des Standorts meist schneller da die aktuelle Position über die Funkzellenabfrage und zusätzlichen Daten schon im Vorfeld grob bestimmt ist und dann auch die Berechnung des Standorts bei weitem nicht mehr soviel Zeit benötigt.

[aartikel]B005DZ1S8K:right[/aartikel]Für die Standortbestimmung via GPS werden zudem drei Dimensionen über die Abfrage der Satelliten bestimmt, dies sind longitude, latitude und altitude. Letzteres ist die Höhe und diese kann nun durch das integrierte Barometer vorher bestimmt werden. Ähnlich wie bei aGPS kommt also noch ein erster Richtwert für diesen Teil der Berechnung der Standortbestimmung hinzu, welcher damit ebenfalls nicht mehr von Null an über die Satelliten bestimmt werden muss. Letztlich ist es also ein weiteres Hilfsmittel um die Standortbestimmung über GPS zu beschleunigen, ihr könntet mit dem Barometer aber euch dann auch den aktuellen Luftdruck anzeigen lassen. (via)

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. Christoph Ostermayer

    20. Oktober 2011 at 20:07

    Super Erklärung! Danke!

  2. @WortPixel

    20. Oktober 2011 at 22:21

    Theoretisch könnte Google die Daten der Barometer aller Galaxy Nexus auch nutzen um Informationen zur Wettervorhersage beizusteuern.

    • Denny Fischer

      20. Oktober 2011 at 22:23

      Dann gibt es bestimmt wieder eine Debatte in Deutschland über Datenschutz :D

    • Christoph Ostermayer

      21. Oktober 2011 at 00:27

      Naja das bezweifel ich doch schon, kann ja auch sein dass das Handy im Badezimmer liegt wenn einer duscht oder in nem feuchten Keller, dann würde das Barometer verrückt spielen :-D

    • dieneisa

      21. Oktober 2011 at 08:51

      Wohl kaum, da es den Luftdruck und nicht die Luftfeuchtigkeit misst.

      Aber es könnte für eine tolle WettervorhersageApp benutzt werden.

  3. Jo

    2. November 2012 at 18:08

    Wirklich, ein GPS-Sender in einem Smartphone? Soll man hier wirklich noch weiterlesen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.