Das Elektroauto hat den Smart beerdigt

Smart-3-Skizze

Der Weg zum Elektroauto wird viele Automarken verändern, bei einigen erinnert gar nichts mehr ans Original.

Offensichtlich scheint es derzeit nicht möglich zu sein, den klassischen Smart elektrisch so zu bauen, dass er nicht nur für Hausverwaltungen interessant ist. Also gibt es unter Geely nur noch größere Fahrzeuge, der klassische Smart hat wohl keine Zukunft mehr.

Der neue Smart #1 kommt inzwischen auf fast 4,30 Meter und ist damit weit weg vom ursprünglichen Smart. Demnächst wird es mit dem Smart #3 ein noch größeres Modell (neue Skizze im Titelbild) geben, das gleich noch sehr viel weniger an das Original der Marke erinnert.

Immerhin passt noch der Name, anders als bei Mini. Denn die neuen Fahrzeuge sind auf gewisse Weise smart und können in diesem Bereich auf jeden Fall noch weiter zulegen. Nur leider hat sich damit auch der Preis verabschiedet, beim #1 gehts auch erst ab über 41K los.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Das Elektroauto hat den Smart beerdigt“

  1. Eine so pfiffige Idee, wie den Smart durch, einen beliebigen chinesischen „Mini“-SUV ohne jeglichen Charme zu ersetzen, ist mit Abstand das Dämlichste, was die Automobilindustrie in den letzten Jahren zustande gebracht hat.

    DIe Wetten darauf, dass das einrichtiger Flop wird, laufen bereits.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!