Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Das neue HTC Sense und die HTC Fast Boot Technologie (+Video)

Neben den beiden Smartphones HTC Desire HD und HTC Desire Z wurde heute auch die neue Sense Oberfläche vorgestellt, welche vor allem endlich ein wenig Cloud-Computing mitbringt. Vorweg, die neue Sense Oberfläche wird es offiziell nur für die neu vorgestellten sowie zukünftige Modelle geben. Das neue Sense bringt vor allem Funktionen über die neue Weboberfläche, welche ab nächsten Monat unter www.htcsense.com zu erreichen ist, mit sich. So kann man über die Web-Oberfläche dann beispielsweise auf seine SMS, Anrufliste, den Kalender und die Kontakte zugreifen, das Gerät lässt sich dann auch lokalisieren, ankommende SMS und Anrufe können umgeleitet werden und bei einem Diebstahl kann man den Finder des Gerätes auch per Textnachrichten auffordern das Gerät an den Besitzer rückgeben zu lassen oder auch das komplette Löschen des Gerätes ist dann im Notfall möglich. Des Weiteren lassen sich auch Profile für Töne, Wallpaper etc. für das Gerät aus der Weboberfläche anlegen, bearbeiten und entfernen.

Auf dem Gerät gibt es dann unter anderem weitere neue Kamerafunktionen, den E-Book-Store von Kobo um auf dem Gerät Bücher zu lesen und auch ein neuer Kartendienst kommt hinzu, welcher die Umgebungskarten quasi vorab in den Cache legt und diese man ohne Download- Verzögerung sofort betrachten kann. Damit ist auch die Offline-Navigation ohne ständiges downloaden der Karten möglich, was zudem immens Akku sparen wird, sollte man mit dem Gerät längere Wegstrecken navigieren wollen.

Im ersten Video seht ihr ab Minute 1:40 die neue Sense Oberfläche, im zweiten Video seht ihr kurz die neue HTC Fast Boot Technologie welche ermöglich das Gerät unheimlich starten zu lassen. Perfekt für geplagten, die Minuten lang warten müssen bis ihr Gerät gestartet ist, sofern es mal ausgeschaltet sein sollte.

 

image