Im monatlichen Rhythmus verteilt Google neue Sicherheitsupdates für das Android-Betriebssystem, jetzt landet die neuste Ausgabe.

Ein neuer Monat hat längst begonnen und am ersten Montag des neuen Monats bedeutet das wie immer die Veröffentlichung des neuen Security Bulletins für das Android-Betriebssystem. Während Google wieder verschiedene Sicherheitslücken in Android und in Zusammenarbeit mit anderen Hardware-Herstellern stopft, erwarten die Besitzer der Pixel-Smartphones natürlich auch die eine oder andere spezifische Verbesserung für ihre Geräte. Google bringt tatsächlich einige Verbesserungen mit.

Beim neuen Pixel 4a bessert Google etwa die Sensitivität des Touchscreens nach, außerdem behebt Google für alle Geräte ab Generation 2 die Probleme beim Boot.

Sicherheitspatch für Android

Im neuen Android-Sicherheitspatch sind allgemeine Fixes für Sicherheitslücken enthalten, die reine Software-Komponenten aber auch Hardware-Komponenten betreffen können. Was sonst an Neuerungen und Bugfixes mit dabei ist, betrifft in der Regel ausschließlich Pixel-Smartphones. Alle anderen Hersteller bauen auf Basis des jeweils neuen Android Security Bulletin ihre eigenen Systemupdates und liefern diese an die eigenen Android-Smartphones aus. Manch ein Hersteller ist hier etwas schneller, manche sind deutlich langsamer. Ist sehr unterschiedlich, auch abhängig vom jeweiligen Smartphone-Modell.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.