Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Das Rätselraten um die Versionsnummer von Ice Cream Sandwich

Ice Cream Sandwich Logo

Eigentlich könnten wir ja noch ein paar Tage warten, da im nächsten Monat Ice Cream Sandwich (Abk. ICS) präsentiert wird und sich damit das Raten um die Versionsnummer von ganz allein in Luft auflöst. Doch da wir euch und uns selber bei der Stange halten wollen, zudem natürlich die Gerüchteküche zur Branche mit dazugehört, gehe ich nun auch mal auf das Thema der Versionsnummer von ICS ein. Denn die Kollegen haben gerade die Analytics-Meldung von Droid-life aufgegriffen, wo ganz klar erste Zugriffe auf den Blog durch Android 4.0 zu verzeichnen sind.

Doch wie ernst kann man diese Daten nehmen? In meinen Augen leider nicht allzu ernst, da ich in meinen Analytics-Daten zum Beispiel feststellen konnte, dass ich Zugriffe unter anderem über die Android-Versionen 2.4, 3.5.1 und 3.6 habe. Ersteres wäre dann in meinen Augen ICS, doch die Version 3.5.1 sowie 3.6 gibt es nicht und wären auch in der Theorie noch viel zu weit entfernt, da Honeycomb derzeit erstmal bei Nummer 3.2 ist.

[aartikel]B004JM61A8:right[/aartikel]Es ist zudem für ROM-Entwickler ein einfaches, diese Daten zu manipulieren und schwupps ist jemand mit Android 5.0 oder ähnlich unterwegs. Persönlich bin ich nach wie vor der Meinung, dass es 2.4 sein wird und erst Jelly Bean auf die 4.0 hochspringt. Denn durch ICS wird Android nicht in eine Art neue Generation gehoben, sondern es kommt nur eine „kleine“ Weiterentwicklung, nämlich die Zusammenführung von Tablets und Smartphones in einem System. Etwas unlogisch und eher unwahrscheinlich wäre auch die Möglichkeit, dass die Tablet-Version von ICS 4.0 wird und die Smartphone-Version von ICS 2.4, doch das ergibt eigentlich überhaupt keinen Sinn und könnt ihr auch direkt wieder vergessen :D.

Update: Noch ein kleiner Nachtrag der mir gerade so in den Kopf gekommen ist. 2.4 wäre sogar noch logischer für die Vereinigung, da die ersten Screenshots eindeutig gezeigt haben, dass Honeycomb-Features in Gingerbread integriert werden und nicht umgekehrt. Mal schauen was am Ende nun bei rauskommt.