DAZN-Kunden mit O2-Handyvertrag können ihr Streamingdienst-Abonnement nun noch komfortabler abrechnen lassen, das geben beide Unternehmen bekannt.

In Deutschland führt der Streamingdienst für Sport eine neue Methode der Abrechnung ein, man kann jetzt unter anderem bei O2 die Kosten auch über die Handyrechnung bezahlen. Schon seit vielen Jahren ist die Bezahlung per Handyrechnung durchaus eine gängige Methode für diverse digitale Angebote. Es ist davon auszugehen, dass dieses Angebot auch auf andere Mobilfunkanbieter ausgeweitet wird, bei denen eine Bezahlung per Handyrechnung grundsätzlich schon möglich ist. Per Handyrechnung bezahlen kann man beispielsweise bei Google Play, wenn man Apps und Spiele kauft.

O2: DAZN per Handyrechnung bezahlen

Kunden der Telefonica Deutschland können ab sofort DAZN per Handyrechnung bezahlen. So macht Telefónica ihnen die Abrechnung und die Nutzung eines der namhaftesten digitalen Unterhaltungsdienste so bequem wie möglich. Kunden den einfachen und schnellen Zugang zu allen digitalen Diensten zu öffnen, ist ein zentrales Element der nachhaltigen Digitalisierung, die Telefónica in Deutschland konsequent vorantreibt. Die Einkäufe werden am Ende des Monats über die nächste Handyrechnung oder das aktuelle Prepaid-Guthaben abgebucht. Neben DAZN können Kunden im Netz von Telefónica Deutschland bereits bei weiteren relevanten Partnern wie Google und Apple Apps, Musik, Videos und vieles mehr über ihre Handyrechnung bezahlen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.