DAZN und vergleichbare Anbieter haben langsam ein Problem. Zwar sind die Inhalte beliebt und Kunden zahlungswillig, doch man kommt den finanziellen Grenzen näher. Was kann man dem Kunden noch zumuten? Um eine praktische Alternative zu bieten, werden immer wieder günstigere Einzelpakete gefordert.

Sky bzw. Wow machen es schon länger vor. Bundesliga und Sport sind getrennt, Serien und Filme auch. Bei DAZN muss man derzeit noch alles kaufen. Für 30 Euro je Monat ist alles drin. Aber das bedeutet natürlich für Kunden eine Querfinanzierung. Sie müssen Football mitbezahlen, zum Beispiel. Und wer weniger populäre Sportarten schaut, muss den teuren Fußball mit finanzieren.

Im aktuellsten Interview mit Sport Bild verrät DAZN-Chefin Alice Mascia, dass man die Wünsche der Nutzer sehr gute kenne. Man weiß, dass Einzelpakete immer wieder gefordert werden. Offen sei man für diese Idee zwar grundsätzlich, derzeit will man aber noch beim Vollpaket bleiben, weil das für Kunden einfacher ist.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert