DAZN startet zwar mit TV-Kanälen, doch das nicht ohne Haken

DAZN App Header 2019

DAZN steigt ins lineare Fernsehen für Privatnutzer ein, mit einem ersten Partner startet man klassische Fernsehkanäle.

Vor einigen Wochen hatte sich bereits angedeutet, dass DAZN im deutschen Fernsehen über klassische TV-Kanäle erreichbar sein möchte. Nun erfolgte die offizielle Bekanntgabe, allerdings leider nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Zunächst arbeiten nur DAZN und Vodafone zusammen, nur dort gibt es zwei HD-Sender mit Highlights aus dem Programm von DAZN.

DAZN hat im kommenden Jahr noch deutlich mehr Übertragungsrechte für Fußball, ist bis dato aber für nahezu alle Privatleute nur per Stream erreichbar. Das bedeutet einerseits eine Einschränkung bei der Bildqualität, andererseits hat in Deutschland auch nicht jeder ausreichend Internet zur Verfügung. Um klassische Übertragungswege kommt DAZN meines Erachtens daher nicht herum.

Sieht man auch bei DAZN so:

Die erweiterte Partnerschaft mit Vodafone bringt ein neues DAZN-Paket auf den Markt, das den Zugang zu Premium-Sportinhalten einfacher macht als je zuvor und die Eintrittsbarrieren vor allem für diejenigen abbaut, die auf lineares Fernsehen als einzigen Empfangsweg angewiesen sind.

DAZN kostet auch über Vodafone extra

Vodafone wird für Sportfans zum ersten offiziellen Vertriebspartner von DAZN in Deutschland und bietet ab sofort ein neues Paket an. Fans bekommen die Möglichkeit, DAZN bei Vodafone im Jahresabo zu einem reduzierten Preis von 9,99€ pro Monat (statt sonst 11,99€) zu ihrem Vertrag hinzuzufügen. Damit erhalten sie über die App vollen Zugriff auf alle DAZN-Inhalte und zusätzlich, als Teil des erweiterten Pakets, Zugang zu zwei linearen HD-Kanälen, verfügbar im Kabelnetz von Vodafone.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „DAZN startet zwar mit TV-Kanälen, doch das nicht ohne Haken“

  1. Wäre schön wenn auch die Satelliten Empfänger die Möglichkeit hätten DAZN linear zu empfangen weil trotz meiner guten Internetleitung DAZN Schwierigkeiten hatte als ich es abonniert hatte was jetzt nicht mehr der Fall ist. (Das Abo meine ich es ist inzwischen gekündigt worden.)

  2. Grundsätzlich muss ich mich beim Begriff
    LIVESTRAEM bei DAZN totlachen!
    Meine TorApp meldet 40Sek. schon das Tor ,bevor bei DAZN überhaupt irgendwas vorm Tor passiert!
    Wie kann der Fussball (DFL/UEFA) die
    Übertragungsrechte an Streaminganbieter überhaupt vergeben!? Das ist kein Livefernsehen!

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!