Folge uns

Web

DAZN: Was noch fehlt, was noch nervt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

DAZN App Header

Nach Jahren der Warterei tut sich endlich etwas auf dem deutschen Markt, dank DAZN kann man beliebte Sportarten endlich wie Filme, Serien und Musik als Stream im Netz abrufen. Ich stecke nicht in den Details, doch der offensichtlich langsame Fortschritt scheint auch ein Problem der langjährigen Rechtevergabe zu sein, denn die Nachfrage nach Sport-Streaming müsste doch inzwischen groß genug sein. Wir hatten uns DAZN bereits vor dem Marktstart angeguckt, begeistert bin ich fast durchweg, doch es fehlt noch an vielen Ecken.

Zum Start ist „Da Zone“ extrem rudimentär aufgebaut, nicht mal alle bis jetzt geplanten Apps sind verfügbar. Besitzer von Chromecast und Apple TV-Geräten müssen sich zum Beispiel noch gedulden, was ich aufgrund der Popularität beider Geräte etwas fragwürdig finde. War nicht genug Zeit? Haben die Entwickler gepennt? Wissen wir nicht, Geduld müsst ihr haben. Gleiches gilt für die Xbox, von der keine Rede bislang war, die PlayStation wiederum erhält Apps für die 3 und 4.

Kaum Funktionen vorhanden

Was fehlt sonst? Die Weboberfläche von DAZN bietet keine Watchlist mit Erinnerungen (Mail und Push per App), was ich gerade aufgrund der vielen Live-Events doch arg begrüßen würde. Schaut man etwas RE-Live an, dann hätte ich zudem gern Sprungmarken, sodass sich der Player merkt, wie weit ich ein Video bereits geschaut habe, sollte ich ein Video nicht in einem Rutsch anschauen können oder zwischenzeitlich das Gerät wechseln.

Der Player an sich ist gut und minimal gehalten, braucht hin und wieder aber etwas zu lange beim Wechsel der Bildqualität. Statt ein flüssiger Übergang war bei mir hin und wieder eine Wartezeit von gern 10 Sekunden vorhanden, was durchaus nervt und beispielsweise bei Sky* und allen anderen besser funktioniert. Wenn ich einem Video scrolle, wäre auch ein Thumbnail für die Vorschau nützlich, auch das bietet beispielsweise YouTube.

2016-08-11 12_56_52

Zusammenhängend mit der noch fehlenden Watchlist wäre allgemein auch ein richtiger TV-Guide gut, der eben nicht nach Sendern, sondern nach Sportarten oder einzelnen Ligen aufgebaut ist. Überhaupt braucht es mehr Übersicht, denn die bislang noch auf großen Thumbnails aufgebaute Oberfläche vermag schnell unübersichtlich zu werden, was noch schlimmer wird, wenn eine der Ligen erst mal richtig gestartet ist und es dann Inhalte ohne Ende gibt.

DAZN

Zudem fände ich auch eine klare Unterteilung von Live und RE-Live besser, von mir aus gern per „Schieberegler“, um etwa ausschließlich Live-Events einzublenden. Kommen in naher Zukunft neben den Live-Events noch deutlich mehr Inhalte wie Reportagen, Interviews, Highlight-Videos, Analysen, etc. hinzu, wäre auch ein Verlauf der bereits betrachteten Inhalte gut. Ebenso wäre cool, neben den „DAZN Picks“ einfach eine chronologische Sortierung neu eingetroffener Inhalte anzubieten.

Fazit

Ihr seht schon, DAZN weiß zwar mit Inhalten auf den ersten Blick zu überzeugen, hat mich als Sportfan absolut geflasht, bietet technisch aber noch einige Luft nach oben. Jetzt wird noch spannend, wie DAZN zum Start der Premier League läuft, wenn Arsenal auf Liverpool am kommenden Sonntag trifft, das dürfte vermutlich den ersten „Quotenrekord“ geben. Halten die Server? We will see.

[button color=“white“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“www.smartdroid.de/tag/dazn“]mehr Artikel zu DAZN[/button]

Kommentare

Beliebt