DeepL for Chrome: Der wohl beste Übersetzer jetzt auch direkt im Browser

Deepl Chrome Erweiterung Hero

Bild: DeepL

Zunächst noch im Beta-Status hat das Addon schon jetzt gleich mehrere nützliche Features. Manche davon verstecken sich jedoch leider hinter einer Bezahlschranke.

Ehrlich gesagt formuliere ich kaum noch einen Satz direkt auf Englisch, wenn ich irgendwo schriftlich kommunizieren muss. Ich vertraue meinen Fähigkeiten dahingehend einfach nicht mehr, obwohl ich doch alles dafür tue, sie zu verbessern, sei es durch einen Auslandsaufenthalt, Serien in Originalsprache oder natürlich durch meinen Beruf, in dem ich unweigerlich täglich mit einem ganzen Haufen an englischem Text in Berührung komme.

DeepL unterstützt mittlerweile 28 Sprachen

Dennoch jage ich so gut wie jede Zeile vor dem Abschicken oder Speichern durch den meiner Meinung nach vielleicht besten und immer noch sträflich unterschätzten Übersetzer DeepL. Das Startup, das übrigens in Köln sitzt, bekommt es auf beeindruckende Weise hin, Sätze so ins Englische zu übertragen, dass sie danach noch gut lesbar sind und nicht nach Maschinenübersetzung klingen (neben Englisch unterstützt DeepL inzwischen insgesamt 28 Sprachen von Chinesisch über Niederländisch, Griechisch, Polnisch bis hin zu Türkisch).

Es gibt mehrere Wege, DeepL zu nutzen. Da wäre als Erstes natürlich die Webseite DeepL.com, die für den sporadischen Einsatz sicherlich völlig ausreicht. Wer wie ich regelmäßig auf DeepL zurückgreift, für den lohnt sich schnell die Installation der Software für Windows und macOS. Strg+C+C sorgt dann nämlich dafür, dass markierter Text direkt im Übersetzer landet.

Jetzt hat das Team mit einer Chrome-Erweiterung eine weitere Lösung eingeführt. Zunächst noch im Beta-Status hat das Addon schon jetzt gleich mehrere nützliche Features. Manche davon verstecken sich jedoch leider hinter einer Bezahlschranke. Völlig kostenlos lässt sich aber das kleine DeepL-Icon nutzen, dass sich zum Beispiel im WordPress-Editor hinter getippte Absätze einfügt und auf Knopfdruck in eine fremde Sprache umwandelt.

Deepl Chrome Erweiterung 1
Bild: DeepL
Deepl Chrome Erweiterung 2
Bild: DeepL

Seitenübersetzung nur mit DeepL Pro

Eine vollständige Übersetzung der Seite wie man es von Google Translate kennt) gibt es mit dem DeepL-Plugin nur, wenn man für DeepL Pro in die Tasche greift. Ich komme mit dem kostenlosen Tarif bislang völlig aus, dieser ist jedoch auf 5.000 Zeichen pro Übersetzungsvorgang beschränkt. Im Pro-Tarif lassen sich außerdem mehr Dateien direkt übersetzen, los geht’s bei 5,99 Euro im Monat.

Wie ihr vielleicht schon herauslesen könnt, bin ich ziemlicher Fan von DeepL und bin eigentlich täglich auf die Software angewiesen. Die Chrome-Erweiterung klingt nach dem nächsten logischen Schritt. Kanntet ihr DeepL schon?

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

9 Kommentare zu „DeepL for Chrome: Der wohl beste Übersetzer jetzt auch direkt im Browser“

  1. Eigentlich ist DeepL der einzige Übersetzer, den man nutzen kann, ohne hinterher selbst wieder rum friemeln zu müssen.
    Da WordPress angesprochen wurde…… selbst der Branchenprimus WPML greift darauf zurück.
    Wenn ich was zu übersetzen habe, nutze ich schon seit etwa 2 Jahren DeepL.

      1. Wie wäre es mit der Kommasetzung anzufangen? Mich graust es beim Lesen…aber hey, da ich in den 90ern Abi gemacht habe, habe ich vielleicht neue Regelungen verpennt. Wer weiß…

  2. DeepL ist bei komplizierten Texten bereits besser als menschliche Übersetzer. Professionelle Übersetzer verwenden inzwischen übrigens auch DeepL, und ändern nur noch ein bisschen die Formulierung hier und da. 90% weniger Arbeit bei gleicher Bezahlung — so lange, bis sich das herumgesprochen hat.

  3. DeepL hat in den letzten Jahren extrem nachgelassen! Vor 7, 8 Jahren war es deutlich besser als Google Translate. Das hat sich umgedreht, und ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte. Zum Vergleich einfach mal einen professionell übersetzen Text irgendwo aus dem Netz ziehen und das Original in beide Maschinen jagen. DeepL verliert höchstwahrscheinlich. Nur meine persönliche Beobachtung.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!