Der endgültige Bruch mit KitKat: Für diese Android-Version hat Google keine Updates mehr

Android-4.4-KitKat

Eine der coolsten Kooperationen der Android-Geschichte geht damit in die Geschichtsbücher ein.

Vor einigen Jahren gab es für Android-Versionen noch sehr coole Namen, Android 4.4 war damals das erste große Highlight. Google entschied sich für eine Zusammenarbeit mit KitKat und brachte Android somit auch erstmals als Marke direkt in den ganz normalen Einzelhandel. Nun sind die Zeiten andere.

Android 14 hat nur noch intern eine Bezeichnung wie ein Dessert, nach außen wirkt die Android-Version zwar bunt und vielfältig, aber die coolen Markennamen gehören der Geschichte an. Das gilt auch für Android 4.4 KitKat, wofür der Support demnächst endgültig eingestellt wird.

Weniger als 1 Prozent der aktiven Geräte mit Google-Dienste laufen auch heute noch mit Android 4.4 KitKat, teilt Google mit. Aber das sind Google natürlich zu wenige Geräte, um die Auslieferung von Updates noch weiterzuführen. Es wird demnächst keine neueren Play-Dienste mehr geben.

Diesen Sommer ist dann endgültig Schluss, mit Version 23.30.99 hört der Support für Android 4.4 KitKat aufseiten von Google auf. Wobei die Geräte sicher noch eine Weile funktionieren werden, bevor sie dann möglicherweise aufgrund der genutzten Apps Fehlermeldungen ausspucken.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!