Android Auto erlaubt auch endlich für die Navigation fremde Apps anderer Anbieter, die Testphase erreicht die nächste Stufe.

Im vergangenen Jahr hatte Google die grandiose Idee auch andere Entwickler für Android Auto zuzulassen. Insbesondere bei den Apps für Navigation gab es jahrelang die sehr drastische Einschränkung, dass nur Google-Apps hierfür zugelassen waren. Somit hatten wir die Wahl aus Google Maps und Waze. Viele andere Android-Apps konnten zwar auf dem eigenen Telefon, jedoch nicht in Android Auto verwendet werden. Das ist bald für viele Apps anders.

TomTom, Sygic und andere Apps für Android Auto: Testphase ist geöffnet

Im Dezember startete endlich die geschlossene Testphase, die ersten Fremd-Apps landeten testweise in Android Auto. Jetzt hat Google die Testphase erweitert, ein „open testing“ über den Google Play Store ist nun offiziell möglich. Es gibt damit keine Beschränkung mehr, wie viele Nutzer die neuen Apps in Android Auto bereits ausprobieren können.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein, der uns näher bringt, diese Apps allen Benutzern in fertigen Versionen zur Verfügung zu stellen.“

Außerdem hat Google noch diverse spannende Punkte für Entwickler angekündigt, um die Entwicklung zu erleichtern und neuste Standards nutzen zu können. In den letzten Wochen landeten bereits Sygic und Tomtom Amigo in Android Auto, noch einige weitere Apps folgen in den nächsten Monaten.

Google öffnet nicht nur der Konkurrenz die Tore, auch spezielle Apps wie beispielsweise für Ladesäulen finden so ihren Weg auf Android Auto. Sehr viele Lösungen sind zwar auch direkt in Google Maps oder Waze vorhanden, doch vielleicht nicht immer so gut wie bei speziellen Nischen-Apps.

Was nervt: Es gibt keine Suche, um direkt die mit Android Auto kompatiblen Apps schneller finden zu können. Man müsste also schon vorher wissen, welche Apps zum Einsatz kommen sollen, um deren Kompatibilität mit Android Auto zu prüfen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Das Hauptproblem ist aber immer noch nicht behoben, nämlich die ständigen Verbindungsabbrüche oder das von einem Moment auf den anderen gar keine Verbindung mehr möglich ist und nur noch der Entwicklermodus hilft.

    1. Hi,
      wie äußern sich die Probleme? Hab auch ständig Abbrüche und dachte bisher es liegt an einem Wackelkontakt im Kabel.
      Grüße

  2. Android Auto läuft bei mir ohne Probleme. Verbindungsabbrüche hatte ich noch nie. Tests mit Sygic verliefen bisher auch ohne Probleme. TomTom habe ich noch nicht getestet.

    1. Hallo muß ich Sygic oder Tom Tom auf meinem Smartphone installieren oder erscheint es automatisch im Android Auto

  3. Also wenn der Wechsel bzw das Aufbohren von Android Auto genau so toll funktioniert wie der Wechsel von Google play music zu YouTube music, dann wird das derselbe Scheißdreck. Und zwar ein riesen Rückschritt. Viele Funktionen klappen dann nicht oder nur unzuverlässig. Am besten hätte man alles so gelassen wie es war. Dann war es okay.

  4. Es gibt durchaus eine Suche der kompatiblen Apps. Android Auto auf dem Smartphone starten und auf Apps für Android Auto drücken und schon werden die kompatiblen Apps angezeigt.

    Bitte also besser recherchieren.

    Und ja, es geht durchaus einfacher, aber darum geht’s ja nicht. So eine Suche gibt es.

  5. Habe Sygic Beta getestet. Kein Ton über das Auto möglich und eine Routenführung zum vergessen. Außerdem werden Funktionen wie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht angezeigt. Verbindung war aber stabil. Ich gehe allerdings davon aus, dass sich Sygic die Konektivität zu Android Auto (wie schon bei Mirrorlink) teuer bezahlen lässt. Andere Apps (wie Spotify) bieten dies als normalen Funktionsumfang an. Dann bleibe ich bei Maps

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.