Desire Z und die hängende Tastatur–HTC mit Qualitätsproblemen?

Das sieht nicht gut aus. In den USA gibt es das HTC Desire Z als T-Mobile G2. Das Gerät ist baugleich mit dem hier erscheinenden HTC Desire Nachfolger inklusive Volltastatur. Und genau die Tastatur scheint das Problem zu sein. Denn wie ihr im folgenden Video eindeutig sehen könnt, lässt diese irgendwie etwas locker, so locker das sie am Gerät mehr oder weniger nur dran hängt. Das kann und ich hoffe es ist, nur ein Fehler einiger Montagsgeräte. Sollte dies nicht der Fall sein, wird HTC schnell handeln müssen, denn das noch so hochgelobte Desire Z, kann ganz schnell hier die Interesse der Kunden verlieren, und das schon vor dem Markstart in Europa.

Wer sich dennoch traut das Gerät vorzubestellen, kann das für 549€ bei Amazon tun.

desirez

[QUELLE: mobiFlip]

  • Emanuel Kramer

    Das sieht echt nicht gut aus, mit der hängenden Tastatur. Habe das Desire Z schon 3x an htc zur Reparatur zurücksenden lassen. Es heisst, das Gerät sei in Ordnung so.

    Persönlich ist dies inakzeptabel für mich. Aus diesem grunde habe ich htc auch eine persönliches Schreiben zukommenlassen. Habe auber keine reaktion darauf bekommen.

    Ich finde es bedenklich, dass sich eine Firma Solches leisten kann.

    Werde aus diesem Grunde auch keine htc Produkte mehr kaufen und auch meinem Umfeld davon abraten ein Desire Z zu kaufen. Dies natürlich auch, da die Kundenmeinung und der Kunde selbst dort keinen Stellenwert haben.

    • Die Unternehmen sind leider zu Groß um das die Probleme des kleinen Mannes von Interesse wären. Man kann sich halt selbst nur den Schaden so niedrig wie möglich halten und sich ein neues Gerät oder ähnlich besorgen.

  • Sonia

    Habe vor Kurzem auch dieses Handy gekauft. Ich kann mich hier nur anschliessen. Bin total enttäuscht. Mir ist aufgrund der lockeren Tastatur das Handy schon oft aus der Hand gefallen. Als ich es im O2 Laden reklamiert habe wurde mir klar gemacht, dass das kein Grund für eine Reklamation ist. Ich finde das eine Frechheit, dass man ein Produkt kauft für knapp 600 Euro und dem Kunden nich mal etwas entgegen kommt.