[aartikel]B00512GSBC:right[/aartikel]Wie wir bereits wissen, durfte das Landgericht in Düsseldorf theoretisch gar kein Verkaufsstop für die EU über das Galaxy Tab 10.1 aussprechen. Dies ist der Grund, warum nun ein deutsches Gericht das Verkaufsverbot für die EU wieder aufgehoben hat, denn man sei sich wohl gar nicht mehr so sicher ob man dies dem koreanischen Unternehmen hätte überhaupt verbieten dürfen.

Die Einstweilige Verfügung in deutschen Landen ist allerdings weiterhin gültig, da dazu das LG Düsseldorf befugt war, diese hier auch auszusprechen. Das ist natürlich ein großer Erfolg für Samsung, gegen die Machenschaften des Konzerns aus Cupertino.

Spätestens am 25. August gibt es dann wieder neues, wenn es in die dritte Runde vor Gericht geht. (via)