Folge uns

Web

Die beliebtesten Netz-Angebote der deutschen Jugend

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Garmin Smartwatch Header 1500px

Auch im vergangenen Jahr zeichnete sich recht deutlich ab, welche Dienste im Web bei der deutschen Jugend (12 – 19 Jahre) besonders gut ankommen. Auf dem ersten Rang steht allerdings keine Messenger-App, da sich auch WhatsApp gegen eine Plattform geschlagen geben musste. Auf dem ersten Rang lag erneut YouTube von Google, wie auch schon in den Jahren davor.

Eine Prognose mit den Daten des letzten Jahres ist auch schon für 2019 und die Folgejahre möglich, denn Netflix, Amazon Prime Video und Twitch werden weiter an Beliebtheit gewinnen, wie auch diverse Messenger-Apps. Spotify gewinnt ebenso an neuen Nutzern in allen Altersklassen, das sollte nicht sonderlich überraschen.

Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12- bis 19-Jährigen aber ohne ein anderes Onlineangebot: Wenn App oder Browser geöffnet werden, dann am liebsten für Youtube. Kein anderes Angebot ist bei Jugendlichen so beliebt wie das Videoportal.

Bei der jährlich durchgeführten JIM-Studie (Jugend – Information – Media) konnten die Befragten ihre drei Lieblingsangebote nennen. Großer Gewinner im Vergleich zum Vorjahr ist Netflix: Der Streamingdienst legte von acht auf 18 Prozent zu. Größter Verlierer ist Facebook, wie die Grafik von Statista zeigt: Das soziale Netzwerk sank von 15 auf sechs Prozent und ist damit für die ganz Jungen kaum mehr von Bedeutung.

Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest befragt für die JIM-Studie seit 1998 jährlich Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren zu ihrer Mediennutzung.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge