Die heutzutage beliebtesten Webseiten sind sehr offensichtlich, doch Google, YouTube und Facebook hat es nicht immer gegeben. Als das Internet in den 90er Jahren populärer wurde und bei immer mehr Privatleuten ankam, waren noch ganz andere Webseiten häufig geklickt. Es gab vor Google andere Webseiten, die uns eine „Suche“ für das Internet ermöglicht haben und […]

Die heutzutage beliebtesten Webseiten sind sehr offensichtlich, doch Google, YouTube und Facebook hat es nicht immer gegeben. Als das Internet in den 90er Jahren populärer wurde und bei immer mehr Privatleuten ankam, waren noch ganz andere Webseiten häufig geklickt. Es gab vor Google andere Webseiten, die uns eine „Suche“ für das Internet ermöglicht haben und über aktuelle Nachrichten informierten.

Google hat sie alle hinter sich gelassen

Als einer der größten Provider bot AOL damals auch eine erste Anlaufstelle für die Nutzer, außerdem war der Markt für Suchmaschinen wesentlich vielfältiger besetzt. Yahoo, MSN, Lycos und Co., keiner hat den Markt so dominiert, wie es Google heute tut. Es dauerte eine Weile, bis Google überhaupt in den Top 10 auftauchte. Eine Timeline der letzten 23 Jahre bietet wieder mal ein Video von Data is Beautiful:

Und heute? Es gibt wesentlich weniger Diversität. Die beiden beliebtesten Webseiten der westlichen Märkte stammen von Google, außerdem ist Facebook zweimal in dieser Auflistung zu finden. Baidu ist ein chinesischer Player, der trotz virtueller Grenzen. Grundsätzlich dominieren einzelne Anbieter mehr als früher.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.