Smartphones laden schneller, die dafür notwendigen Ladegeräte müssen mehr können. Daraus entwickelt sich ein neues Geschäft.

Sony zieht im wahrsten Sinne des Wortes den Stecker aus dem Karton. Zunächst soll das Xperia 10 III nicht mehr mit einem Ladegerät an Kunden ausgeliefert werden. Man streicht also ausgerechnet in der Mittelklasse den Zusatz, der so viele Jahre wie selbstverständlich jedem Handy oder Smartphone beigelegen hatte. Sony folgt damit anderen Herstellern wie Samsung, Apple und Google, die sich ebenfalls für das Ende des inkludierten Ladegerätes entschieden haben.

Das erste Sony-Smartphone ohne Ladegerät wird etwas günstiger

Sony sagt, das diene der „unterbrechungsfreien Versorgung des Xperia 10 III“. Immerhin geht damit eine leichte Preissenkung von 10 Euro einher. Außerdem sagt der Hersteller, dass sich diese Entscheidung zunächst nur auf ausgewählte Kanäle auswirken soll. Langfristig ist allerdings damit zu rechnen, dass immer mehr Hersteller auf beiliegende Ladegeräte verzichten. Oftmals unter der Fahne des Umweltschutzes. Aber natürlich kann sich der zusätzliche Verkauf von Ladegeräten finanziell lohnen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.