Die Evolution der Nexus-Smartphones (Video)

Auch wenn das Google G1 kein Gerät der Nexus-Serie war, so hat damit alles angefangen, weshalb man es sicherlich doch irgendwie dazuzählen kann. Damals setzte HTC zusammen mit Google noch auf einen Trackball von BlackBerry und auf eine Tastatur wie bei den Windows Mobile-Smartphones. Daraus ergab sich dann ein dickes und schweres Smartphone mit Android, welches noch weit weg von dem war, was Apple damals schon bieten konnte. Doch in der Zwischenzeit hat sich viel getan, wie die Kollegen von PhoneBuff in einem ausführlichen Video zeigen.

Hier werden alle Nexus-Smartphones mit ihren jeweiligen Details und technischen Daten kurz vorgestellt. Es hat sich viel getan in den letzten fünf Jahren, denn inzwischen gibt es Quad-Core-Prozessoren mit 1,7 GHz oder sogar mehr, während das erste Google G1 noch mit 528 MHz und einem einzigen Prozessorkern auskommen musste. So stark haben sich auch die Displays, die Speichereinheiten und natürlich die Gehäuse der Geräte verändert.

Ich selbst hatte alle der im Video gezeigten Geräte im eigenen Besitz, also nicht nur als Testgerät. Und wenn ich mich so zurückerinnere, dann war eigentlich das Nexus S das zu seiner Zeit beste Gerät, welches sogar heute noch mit Android Jelly Bean recht gut läuft.

Welches der vergangenen Nexus-Geräte war rückblickend euer Favorit?

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]