Folge uns

Android

Die Fragmentierung von Android grafisch dargestellt

Veröffentlicht

am

fragmentierung geraete

Android hat viele Vorteile gegenüber anderen Systemen und diese scheinen zu überwiegen, was auch der Grund für den Erfolg des Systems ist, doch es gibt auch Schattenseiten vor allem für Entwickler von Apps, Widgets und so weiter. Das Schreckgespenst kann man direkt beim Namen nennen: Fragmentierung. Es gibt unzählige Hersteller von Smartphones und Tablets, welche zig tausende Geräte herstellen und diese mit den verschiedensten Displays, Prozessoren sowie Android-Version ausstatten.

OpenSignalMaps hat jetzt eine interessante und zugleich erschreckende Studie über die letzten 6 Monate aufgestellt, welche so ein wenig die Fragmentierung von uns näher bringt, grafisch, für jeden nachvollziehbar. Entstanden sind die Statistiken aus über 700.000 Geräten respektive Downloads, aufgeteilt in deren jeweiliges Modell, Display-Auflösung und Android-Version. Insgesamt konnte man knapp 4000 verschiedene Geräte herausfiltern, davon sind wohl knapp 1400 Geräte mit einer Custom-Firmware ausgestattet gewesen und in deren Download-Datenbank daher meist nur einmal aufgetaucht.

Entdeckt wurden dabei 500 verschieden Gerätemarken, wobei auch hier wieder die Custom-Firmwares etwas Bild verzerren, jeweils am stärksten natürlich das Galaxy S2 bzw. Samsung als Hersteller. Die am stärksten vertretende Android-Version war natürlich wieder Gingerbread, gefolgt von Froyo.

Interessant wird es auch wieder bei den Auflösungen der Displays, wobei die jeweiligen Grafiken viel aussagekräftiger sind. Kein Wunder, dass es Entwicklern so schwer fällt, eine App für „jedes“ Gerät passend zu entwickeln. Es ist eigentlich gar nicht möglich.

Schon krass wie viele Geräte es derzeit gibt und es werden natürlich auch nicht weniger. Dazu zählen aber auch Geräte wie das ungarische Concorde Tab, das indische Smartphone Lemon P1 oder auch das spanische Energy Tablet. So kommt natürlich eine Statistik zusammen, welche nicht nur aus den Geräten der großen Hersteller entstand, sonder auch aus vielen kleinen Geräten von teilweise nur lokalen Händlern.

Aufgetaucht waren übrigens auch Geräte von FusionGarage und bereits die kommende Polaroid-Kamera „Smart Camera, welche mit Android ausgestattet sein wird.  [via] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Dom Mas

    16. Mai 2012 at 11:23

    erstaunlich wie viele htc desire hd abgesetzt wurden in verbindung mit dem "vermurxten geschäftsjahr" von htc

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt