Die Vorfreude auf die Mehr-Geräte-Unterstützung ist groß und die Entwicklung läuft aktiv. WhatsApp wird allerdings noch viel Zeit brauchen.

WhatsApp arbeitet jetzt schon seit sehr langer Zeit an einer Mehr-Geräte-Unterstützung für die eigene App, damit wir ein WhatsApp-Konto nicht mehr nur ausschließlich auf dem Haupt-Smartphone verwenden können. Ziel ist die gleichzeitige Bereitstellung eines WhatsApp-Kontos auf Computern, weiteren Smartphones oder Tablets. Es geht in der Entwicklung weiterhin voran, berichten Insider mit entsprechenden Details.

Neu ist jetzt in der internen Fassung der neuen Funktion eine Logout-Taste. Somit können wir uns bei den jeweiligen Geräten auch wieder von dem verbundenen WhatsApp-Konto abmelden, was daher nicht nur vom Haupt-Smartphone aus gesteuert werden kann. Eine nicht sonderlich spektakuläre Neuerung, doch ein weiterer Beweis für die aktive Entwicklung der Mehr-Geräte-Unterstützung.

Logout im Mini-Video

Wie die Kollegen von WBI in ihrem Beitrag wiederholt schreiben, ist die Mehr-Geräte-Unterstützung derzeit in zwei Varianten angedacht. Einerseits soll das bisherige WhatsApp Web zukünftig auch nutzbar sein, wenn das Hauptgerät des WhatsApp-Kontos nicht mit dem Internet verbunden ist. Außerdem sollen bis zu 4 weitere Geräte mit einem Konto verknüpft werden können – ebenfalls unabhängig der Internetverbindung des Hauptgerätes.

WhatsApp mit eigenen Beiträgen im Status – ob ihr wollt oder nicht

WhatsApp wird für die Entwicklung noch einige Zeit brauchen

Allerdings mahnen die Kollegen auch zur Geduld. Die neue Mehr-Geräte-Unterstützung erfordert sehr viel Arbeit im Hintergrund, da WhatsApp natürlich die Verschlüsselung unverändert beibehalten will. Außerdem muss eine Synchronisierung unserer Chats gewährleistet sein können. Deshalb entwickelt WhatsApp diese sehr lang ersehnte Neuerung mit „sehr viel Sorgfalt“ und könnte deshalb noch viel Zeit bis zur offizielle Bereitstellung benötigen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.