Die Talfahrt von Tesla geht weiter

Tesla-Performance-Hero

Tesla hat keine neuen Modelle und Rabattaktionen alleine reichen nicht, die Nachfrage stockt.

Tesla hatte einen schweren Jahresstart und wollte diesen eigentlich vergessen machen. Aber derzeit sieht es danach aus, dass man auch im zweiten Quartal des Jahres nicht überzeugen kann. Die letzten Tage im Juni 2024 werden die erste Jahreshälfte jedenfalls nicht mehr retten können.

Nicht nur der schwierige Elektroauto-Markt in einigen Regionen macht Tesla große Probleme, auch Schwierigkeiten in einigen Werken kommen hinzu. Lieferkettenprobleme hatten ebenfalls Auswirkungen. Doch deutlich ungewöhnlicher ist das allgemeine Nachfrageproblem von Tesla.

Tesla liegt deutlich unter dem Vorjahr und der Abstand zu 2023 wird von Monat zu Monat größer. Die Schere geht auf. Analysten schätzen die Auslieferungen für das zweite Quartal nun noch niedriger ein, weil es etwa in Europa mehr als 60.000 Auslieferungen zu wenig sind.

Schaut man sich den Tracker für Zulassungen in Europa an, dann hat Tesla 2024 ganz offensichtlich ein Problem:

Tesla-EU-Auslieferungen-Juni-2024

Tesla ist in Europa damit aber nicht allein, auch andere Marken wie Volkswagen liegen unter den Vorjahren und das teilweise deutlich. BMW ist eine der wenigen Ausnahmen, für die 2024 mit Elektroautos bislang sehr gut läuft. Bei Volvo läuft es auch,

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!