Folge uns

Android

Die vielen Möglichkeiten von Google Now

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Now Nexus

Mit Android 4.1 hat Google nicht nur Jelly Bean als neue Android-Version eingeführt, sondern auch Google Now als neuste Innovation für Smartphones und Tablets auf den Markt gebracht. Das zuerst als Siri-Konkurrent verschriene Produkt ist viel mehr als das, denn es ist ein persönlicher Assistent. Dieser soll euch in jeder Lebenslage die richtigen Informationen bringen, wenn ihr diese auch benötigt, möglichst automatisch und ohne Aufforderung. Leider funktioniert das bei uns in Deutschland nur teilweise, denn nicht alle möglichen Karten sind bei uns freigeschaltet.

Umso interessanter ist es, wie viel Karten es eigentlich bisher in Google Now gibt. Insgesamt sind fast 30 Stück.

So gibt es Karten für Geburtstage, Aktivitäts-Zusammenfassung (zurückgelegte Kilometer usw.), Events, Flüge, Boarding-Pässe für Flüge, Event-Buchungen, Hotels, Versandbenachrichtigungen/Tracking, Restaurants, Filme, zu euch passende News, Termine, coole Photo-Spots in der Nähe, interessante Orte in der Nähe, Public Alerts (Wetter, Erdbeben usw.), öffentliche Verkehrsmittel, Immobilien, interessante Infos zu euren letzten Suchanfragen, Sportergebnisse, Aktien/Börse, den aktuellen Verkehr, Währungsrechner, Attraktionen in der Nähe, Anzeige verschiedener Zeitzonen (etwa im Urlaub), Übersetzer und das Wetter.

Wer es noch etwas genauer mit Screenshots haben möchte, bekommt alle Karten untereinander auf einer offiziellen Infoseite aufgelistet.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Reddit)

4 Kommentare

4 Comments

  1. SK4

    31. März 2013 at 17:19

    Was bringt einem der persönliche Assistent, wenn es einfach und einfach nicht freigeschaltet wird in Deutschland (und auf Deutsch)….Solange ist G-Now unnütz in diesen Breitengraden…Wohlbemerkt meine ich hier den vollen Umfang und nicht nur 2-3 Dinge die bis dato funktionieren.

    • jomein

      1. April 2013 at 15:29

      Weil die Anbieter, von Daten, keine Schnittstelle bereistellen und lieber eigene Apps dazu unters Volk bringen wollen. Siehe dazu Realtime-Zeiten der DB. Obwohl Google einen Vertrag hat bekommt Google keine Realtimeinfos. Nur normale Fahrplaene. Und um das zB auch mit U oder S-Bahn machen zu koennen, muss Google mit jedem Regionalanbieter einen Vertrag aushandeln und die wollen das nicht.

      Das kannst auch auf andere Bereiche anwenden. zB das aktuelle Kinoangebot, in deiner Naehe. Die großen Betreiber haben keine Erlaubnis erteilt, die Daten zu nutzen. Pech fuer Google.

      Mal von anderen Sachen abgesehne, die angeblich in GER funktionieren solle, aber es trotzdem nicht machen.

    • Heiko

      2. April 2013 at 15:37

      Also in deutscher Sprache funktioniert so einiges, was in Deutschland nicht angeboten wird. Zuletzt noch mit meinem Handy und AT&T Karte in den USA erlebt, wirklich ein riesen Unterschied.

  2. Alex

    1. April 2013 at 20:47

    Seitdem ich Google Now abgeschaltet habe, komme ich mit meinem Galaxy Nexus wieder über einen Tag. Manchmal sogar 2.
    Im übrigen weiß ich wie lange ich nach Hause brauche :-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt