Folge uns

Android

Diese Apps und Spiele hat Nintendo für Android-Smartphones veröffentlicht

Veröffentlicht

am

Nintendo und Mobile Gaming gehören zusammen wie Ash Ketchum und Pikachu. Es war nur eine Frage der Zeit, bis das japanische Unternehmen auch Smartphones für sich entdeckt. Die erste App im Frühjahr 2016 war vielleicht nicht ganz das, was Fans erwarteten und war nicht von Erfolg gekrönt – doch seitdem hat sich einiges getan.

Spiele von Nintendo im Play Store

Super Mario Run

Der erste Versuch, das alte Nintendo-Feeling auf einen Smartphone-Touchscreen zu bringen. Das mangelnde haptische Steuerkreuz zwang die Entwickler, auf alternative Steuerungen zurückzugreifen. Herausgekommen ist dabei ein levelbasierter Endless-Runner, der zumindest optisch alle Erwartungen erfüllt. Der Klempner bewegt sich von selbst nach rechts, beim Tippen springt er. Kostenlos ist das Spielvergnügen allerdings nicht: Nach dem Download werden 9,99 Euro für den vollen Umfang fällig.

Super Mario Run
Preis: Kostenlos+

Animal Crossing: Pocket Camp

Man hasst es oder man liebt es: Das Spielprinzip von Animal Crossing hat sich auch in der Smartphone-Generation nicht großartig verändert. Die putzige Zeltplatz-Simulation dreht sich wie gewohnt um das Sammeln oder Fangen von Obst, Fischen und Insekten und das Schließen von Freundschaften mit den zahlreichen, verschiedenen Bewohnern, die wiederum bestimmte Einrichtungsgegenstände freischalten. Mit genügend regelmäßiger Spielzeit ist die Investition von Echtgeld nicht notwendig, um auch lange Spaß zu haben.

Animal Crossing: Pocket Camp
Preis: Kostenlos+

Fire Emblem Heroes

Das taktische Rollenspiel tritt in große Fußstapfen, immerhin ist die „Fire Emblem“-Serie schon über 25 Jahre alt. Dennoch konnte sich der Free-2-Play-Titel schnell beweisen. Alleine am ersten Tag des Releases wurden 3 Millionen Dollar umgesetzt – inzwischen hat sich das preisgekrönte Spiel zu einer soliden Einnahmequelle für Nintendo entwickelt. Gesteuert werden übrigens Teams von bis zu vier „Heroes“ auf einem 8×6-Raster.

Fire Emblem Heroes
Preis: Kostenlos+

Mario Kart Tour

Leider müssen wir uns noch gedulden, wenn es um die Veröffentlichung eines Mario-Kart-Spiels für Android-Smartphones geht. Den ersten Teaser gab es im Februar 2018, bis März 2019 hätte Mario Kart Tour erscheinen sollen. Daraus wird wohl Sommer 2019, wie Nintendo über den japanischen Twitter-Account verlauten ließ. Wir warten gerne, wenn das Spiel dadurch noch besser wird!

Apps von Nintendo im Play Store

Nintendo Switch Online und Altersbeschränkung

So fortschrittlich Nintendo den neuen Plattformen auch auftritt – zufriedenstellend ist das Angebot nicht immer. Die offizielle Begleit-App hat Stand jetzt einen sehr beschränkten Funktionsumfang, der Voice-Chat wird nur für eine Handvoll Spiele unterstützt (Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe, Arms und Mario Tennis Aces). Eine Anbindung an den Nintendo eShop muss man vermissen und exklusiv Spieler von Splatoon 2 haben einen weiteren Vorteil mit Zugriff auf diverse Spielinhalte.

Nintendo Switch Online
Preis: Kostenlos

Die Altersbeschränkung ist selbsterklärend und funktional: Sie ermöglicht Erziehungsberechtigten die Überwachung des Spielverhaltens ihres Schützlings. Die Dauer und Auswahl des Spiels bleibt im Blick und Pushbenachrichtigungen informieren täglich und monatlich. Bestimmte Spiele können sogar ganz einfach vom Smartphone aus gesperrt werden.

Miitomo (eingestellt im Mai 2018)

Das war die erste App, die Nintendo veröffentlicht hat – und wurde rund zwei Jahre nach der Veröffentlichung im März 2016 wieder dichtgemacht. Es war eine Messaging-App, die auf Basis des berühmten Mii-Avatars helfen sollte, neue Leute kennenzulernen. Offiziell heißt es: „Diese App war für uns ein Teil unseres Ziels, Nintendo IP den Menschen weltweit zu präsentieren. Wir haben zur gleichen Zeit den Rückgang der Nutzer dieser App bemerkt.“ Schade, aber was will man machen.

Kommentare öffnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt