Spot ist der erste marktreife Roboter von Boston Dynamics und hilft sogar schon bei Polizeieinsätzen.

Schon seit Jahren berichten auch wir über die Roboter von Boston Dynamics, die regelmäßig mit ihren Fähigkeiten für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Vor wenigen Monaten wurde einer dieser Roboter fertiggestellt und seither an Unternehmen verkauft. Aber auch die Polizei probiert aus, ob der digitale Spürhund eine Zukunft haben könnte. Anders als bisherige Roboter scheint Spot wesentlich gelenkiger zu sein.

Ist Spot der Polizeihund Zukunft?

Spot ist fähig Türen zu öffnen, wie ein Video zeigt. Im echten Einsatz kann Spot also mehr als ein Hund, auch wenn ihm bislang die Spürnase fehlt. Noch. Spot soll allerdings nicht als Waffe eingesetzt werden, das unterbinden die Erfinder mit vertraglichen Regelungen. Spot soll sogar schon in echten Einsätzen dabei gewesen sein, in erster Linie wird das System allerdings erst mal ausprobiert.

Ein äußerst spannendes Projekt, das eine Zeit lang sogar zu Google gehörte. Sehen wir irgendwann wesentlich mehr Roboter an der Seite von Polizisten? Wäre jedenfalls denkbar und technisch möglich.

Ein Roboter besser als Mensch und Tier: Boston Dynamics zeigt Spot in seiner neusten Variante

(Winfuture)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.