Folge uns

Android

Disa für Android: Neuer Multi-Messenger will WhatsApp, SMS, Facebook und Co. in einer App vereinen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Früher waren sie in Mode, heute sind die typischen Multi-Messenger irgendwie schon wieder ausgestorben. Disa will aber jetzt wieder alle Messenger mobil in einer App vereinen, auch WhatsApp ist integriert. Zunächst gibt es den neuen Dienst nur als Beta, in welcher WhatsApp und SMS bereits integriert sind, in naher Zukunft aber sollen weitere bekannte Messenger wie Hangouts, Facebook, Kik, Steam usw. integriert werden. Damit hätte man dann tatsächlich alle mobilen Messenger unter einem Hut.

Disa wird auch eure einzelnen Gespräche vereinen können. Habt ihr also mit einer Person in WhatsApp, Facebook und per SMS geschrieben, werden alle Nachrichten in einem einzigen Chat angezeigt und könnt bei neuen Nachrichten frei entscheiden, über welchen Dienst diese zu eurem Kontakt gesendet werden sollen. Der Vorteil des Multi-Messengers wird sich laut den Entwickler auch auf dem Akku niederschlagen, denn dann ist nur noch ein Dienst aktiv, nicht mehr mehrere gleichzeitig.

Wie gesagt, Disa ist aktuell noch im Beta-Status, kann aber schon genutzt werden. Dafür müsst ihr nur dieser Google+ Community beitreten, wodurch ihr dann die Beta aus Google Play herunterladen könnt.

Tipp: Man muss zwingend die originale WhatsApp löschen bzw. die Daten davon, damit auf demselben Gerät WhatsApp innerhalb von Disa genutzt werden kann.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Marty

    10. September 2013 at 15:05

    Dazu sollte man sagen, das eine parallele Nutzung von WhatsApp und Disa nicht möglich ist. Wenn man also seinen WhatsApp-Account mit Disa nutzen will, muss man WhatsApp selber deinstallieren.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      10. September 2013 at 17:14

      Warum sollte man auch beides gleichzeitig nutzen wollen – ergibt doch auch keinen Sinn?

    • Marty

      10. September 2013 at 17:52

      Ich wollte damit nur ausdrücken, das man WhatsApp deinstallieren muss, falls man Disa erstmal nur testen will.
      Ansonsten werden die Nachrichten die man über den WhatsApp-Account versucht zu senden nicht versendet. Andersrum kommen sonst auch keine WhatsApp-Nachrichten an.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      10. September 2013 at 19:03

      Okay, so klingts schon nachvollziehbarer :P

  2. Gast

    10. September 2013 at 16:09

    Funzt einwandfrei :) Cool wäre wenn ich SMSDroid mit verwenden könnte statt der normalen SMS… Außerdem find ich es ziemlich nervig das ich immer in den letzten Chat und nicht in die Übersicht gelange wenn ich die App neu starte…

  3. Helmut Jacobi

    11. September 2013 at 09:14

    Ich habs auch mal probiert, ist halt noch beta status, daher ausbaufähig. Aber durchaus eine gelungene Idee

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt