Discover hat sich als Google-Produkt durchgesetzt, der automatisch generierte und personalisierte News-Feed taucht bald noch häufiger auf.

Immer mehr Google-Dienste sind in erster Linie darauf ausgelegt, dass wir durch Inhalte geleitet werden und uns von Empfehlungen inspirieren lassen. Hierzu gehört auch Google Discover, der in erster Linie auf Mobilgeräten präsentierte News-Feed. Derzeit zu finden in der Google-App, im Chrome-Browser für Android und bei vielen Geräten auch als Seite 0 auf dem Homescreen.

Discover erscheint wohl bald an weiteren Orten

Google plant jetzt Discover wohl auch für den Desktop, ein neuer „Web Feed“ wurde in diesen Tagen entdeckt. Eine Beschreibung verrät, dass die Nutzer hier auf aktuellem Stand bleiben sollen und Webinhalte konsumieren können. Google hat Discover ohnehin schon im mobilen Chrome-Browser, warum dann nicht also auch bald in der Desktop-App?

Entdeckt wurde der neue „Web Feed“ direkt im Quellcode von Chromium, das Projekt scheint also in der Spur zu sein. Ich selbst mag Discover durchaus, weil ich heute auch viel weniger als früher gezielt nach Nachrichten und Inhalten suche. Privat klicke ich mich gerne einfach mal durch und halte dort an, wo ich etwas Interessantes gesehen habe.

via Chromestory

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.