Wenn deutsche Behörden über den Netzausbau informieren, wird es oftmals öffentlich nicht weiter konkret. Jedenfalls nicht, was die Namen der Netzbetreiber angeht und wie ihr individueller Stand des Netzausbaus aussieht. Anders ist es im Dokument, das gerade Presseagenturen vorliegt. Darin ist sehr deutlich zu lesen, welcher der drei großen Netzbetreiber noch zu viele Löcher und Lücken aufweist.

Darin ist zu lesen, dass Vodafone gerade mit 98,3 Prozent den besten Netzausbau liefert. Telekom mit 98,2 Prozent jedoch kaum anders aufgestellt ist. Größer ist die Lücke zu Telefonica, deren O2-Netz gerade nur 95,1 Prozent der Bundesbürger mit viel Speed erreicht. Die Schwelle von 98 Prozent muss bis Jahresende erreicht sein. Erreichen müssen die Netzbetreiber diesen Wert in jedem einzelnen Bundesland.

Laut Statement von Telefonica sei der Stand aus dem Bericht leicht veraltet. Tatsächlich habe man laut eigenen Angaben inzwischen 95,6 Prozent der Bevölkerung mit schnellem mobilen Internet ausgestattet.

Versorgung mit 100 Mbit/s noch längst nicht flächendeckend

Und weil das so ist, liegen im Schnitt für das gesamte Land die Telekom und Vodafone zwar vorn, erfüllen die Auflagen aber weiterhin nicht in jedem Bundesland. Sechs bzw. sieben Bundesländer fehlen bei Telekom und Vodafone für die 98 Prozent Hürde. Bei Telefonica sind es allerdings noch ganze 12 Bundesländer. Dabei gibt es in einigen Ländern noch sehr viel Luft nach oben – teilweise fehlen 10 Prozent!

Man muss sagen, dass die fehlenden Länderteile womöglich schon mobil schnell surfen können. Nur eben noch nicht mit den vorgegebenen 100 Mbit/s. Meine Erfahrung zeigt, dass auch diese Werte nur theoretisch sind. Ich war mit der O2-Testkarte unterwegs und habe weder im Erzgebirge noch bei uns in der Innenstadt auch nur annähernd so hohen Speed erreicht – trotz 5G-Einwahl.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.