Folge uns

Android

Drittanbieter-App: SlimSocial für Facebook

Veröffentlicht

am

Wer von euch ist nicht beim blauen Riesen angemeldet? Egal auf welcher Plattform und völlig egal auf welchem Gerät, irgendwie gibt es immer eine App oder einen alternativen Zuganspunkt zu Facebook. Mobil ist es natürlich die hauseigene App, welche aber – vor allem in letzter Zeit – für negative Kritik gerade stand. Der Grund beläuft sich auf extrem hohem Akkuverbrauch durch z.B. „wakelocks“ oder unnötige „syncs“. und sogar von einer „Ausbremsung vom Gerät“ war die Rede. Der offiziellen App wird vieles nach gesprochen, dazu zählt eben neben dem „battery drain“ auch die Massivität, was zur trägen Bedienung beiträgt.

screener_20160201(08:54:48)

Mit SlimSocial unterbindet man alle diese angesprochenen Punkte. Groß etwas einstellen ist nicht, denn die Priorität wurde bei der Entwicklung auf simpel gesetzt. Die Größe der Applikation ist auch beachtlich in dem Sinne, wenn man es mit der offiziellen vergleicht: Unter 1 MB.

AFFIX_20160201_091152

Vom Design her ist es entsprechendem dem Slogan nicht unnötig verändert worden, und Werbung gibt es auch nicht. Ich habe schon Monate lang die standardmässige FB App nicht mehr im Einsatz, mehrheitlich bin ich da per Browser im blauen sozialen Netzwerk, aber mit der App, SlimSocial, hat sich dass nun auch geändert. Hier lang, zum Download im Play Store.

6 Kommentare

6 Comments

  1. Jerry Scharto

    1. Februar 2016 at 15:28

    Benutze jetzt gerade Metal als Alternative.
    Auch ein schönes Design und guter Wrapper für FB und Twitter.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.nam.fbwrapper

  2. B. Veit

    1. Februar 2016 at 16:20

    Die Alternative schlecht hin ist, wie ich finde, die LITE-Version von Facebook. Eigentlich konzipiert für Drittländer und schwache Smartphones hab ich sie mir damals auf mein Handy geladen und bin durchaus begeistert. Bis jetzt vermisse ich keine Funktion der richtigen Facebook-App, habe aber keine Probleme mit Akku und Datenverbrauch. Kann ich nur empfehlen für Gelegenheits-Facebooker.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. Februar 2016 at 18:35

      joa, ich selbst probiere jetzt erst mal aus, ob die richtige App wirklich so viel Akku zieht. Einfach mal runter damit.

  3. Leo

    9. Februar 2016 at 15:26

    Thanks for this article!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt