dropbox

Trotz Google Drive und anderen Konkurrenten dürfte Dropbox nach wie vor der beliebteste Cloud-Service sein, welcher derzeit so im Netz angeboten wird. Hervorragende Apps, eine einfache und schnelle Synchronisation sowie immer wieder Möglichkeiten zu haben weiteren kostenlosen Speicher abzustauben sind nur ein paar wenige Gründe für Dropbox. Weitere Gründe könnte man in Zukunft liefern, denn die Entwickler von Drobpox möchten ihr Angebot spürbar erweitern, sodass wir in Zukunft den Online-Speicher nicht nur vom Smartphone und PC aus nutzen können, sondern auch der Zugriff etwa via TV möglich ist. Auch in Infotainmentsystemen von Autos wäre Dropbox denkbar, wie Lars Fjeldsoe-Nielsen in einem Interview gegenüber den Kollegen erklärte. 

Und recht hat er, Dropbox auf einem Smart TV wäre durchaus eine Bereicherung, wenn ich zugleich den Auto-Upload an meinem Smartphone oder etwa bei meiner neuen Samsung Galaxy Camera nutze. Ich muss keine Daten mehr per Hand synchronisieren und kann mir die Fotos nach einem Tagesausflug entspannt Zuhause am TV anschauen, alles funktioniert automatisch. Allerdings dürfte die Entwicklung einige Zeit dauern, denn die meisten TV-Hersteller setzen bei ihren Smart TVs auf ein proprietäres System, weshalb quasi für jeden Hersteller eine eigene App entwickelt werden muss, die dann dort in das System integriert wird.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.