Es gibt eine Funktion für Apps unter Android, die Apple auf seinen Smartphones nicht bieten will. Aber viel mehr noch, die Amerikaner verurteilen die Nutzung von Sideloading scharf.

Apple möchte nicht, dass ihr Apps aus fremden Quellen auf eurem Telefon installiert. Was bei vielen Betriebssystemen seit Jahrzehnten kein Problem ist, hält man für iOS für falsch. Erneut haben sich hochrangige Apple-Mitarbeiter gegen den Vorschlag gewehrt, andere App-Quellen neben dem offiziellen App Store auf iOS-Geräten anzubieten. Aber nicht nur das. Man verurteilt alle Nutzer, die Sideloading verwenden. Das sogenannte Sideloading wäre der beste Freund der Cyberkriminalität, hieß es jüngst auf einer Presseveranstaltung.

Sideloading von Apps ist die große Freiheit für Android-Nutzer

Eine ganz schön steile These, wie ich finde. Dennoch nicht ganz verkehrt. Geschützte Quellen sind für den App-Bezug besser, da sich viele Nutzer nicht gut genug auskennen und Fremdquellen im Internet nur schwer korrekt einordnen können. Deshalb bietet Android zwar die Installation aus fremden Quellen an, informiert und fragt vorher aber mehrmals nach. Es geht nicht, wenn der Nutzer nicht vorher mehrere „Hürden“ überwunden hat. Dennoch raten auch wir vorrangig auf den Google Play Store zu setzen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.